Samstag, 28. Februar 2015

Was ich von ihm weiß



Paris - Köln - Brüssel - Paris; das ist die Reiseroute von Yuhei. 2 Wochen hat er Zeit, und fast 10000 km ist er dafür geflogen: Yuhei lebt in Osaka in Japan, wo er als Architekt arbeitet. Und damit ist auch schon fast alles erzählt, was ich von ihm weiß. Yuhei spricht nur sehr wenig Englisch und ich natürlich überhaupt kein Japanisch. Ihm zu erklären, dass ich gern ein Foto von ihm machen würde - und warum - war gar nicht so leicht. Zu fragen, wie es in Europa ist, wie es ist allein zu reisen, was ihn herführt oder interessiert, um nur mal ein paar banale Einstiegsfragen zu erwähnen – diese Versuche haben wir ratlos lachend beiseite gewischt.




Natürlich hätte ich gern mehr von Yuhei erfahren, ich hätte mich gern überraschen lassen von dem, was er vielleicht von selbst erzählt hätte. Letztlich aber wäre auch dann die Atmosphäre entscheidend gewesen; wortloses Verstehen, das Wohlwollen, Wohlfühlen und Sympathie voraussetzt oder ermöglicht.



Yuhei hat beim fotografieren auch ein Foto von mir gemacht, das hab ich hier (Achtung facebook) gepostet.


So schade es auch ist, das unser Gespräch schnell an sprachliche Grenzen gestoßen ist, so schön war doch die Begegnung.

Nachtrag: eigentlich eine schöne Gelegenheit diesen Japan- Blog zu empfehlen: 8900km - von einer die auszog in Japan das Schlangestehen zu lernen. Darin schreibt Claudia über ihr neues Leben in Tokyo, wo sie seit ein paar Jahren lebt. Das liest sich mal amüsant, mal informativ, und auch mal ergreifend.

Kommentare:

  1. "Man sieht nur mit dem Herzen gut." (Der kleine Prinz) Sicher gilt das auch für's Hören. Dass die Begegnung offen-sichtlich und Deiner Aussage nach schön war, ist doch die Hauptsache - egal in welcher Sprache!

    AntwortenLöschen
  2. Da will Yuhei ja in zwei Wochen einiges sehen.
    Danke für deine Blogempfehlung!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Das ist für Japaner noch eine recht relaxte Reiseplanung. ;) Meine Schwiegermutter hat vor einigen Jahren in 8 Tagen vier Länder besucht.
    Vielen Dank für den Link!

    AntwortenLöschen