Sonntag, 16. Februar 2014

Erste Schritte in den Himmel


Herkuleshochhaus. Blick vom Plateau des Feuertreppenhauses

Langsam aber kontinuierlich nimmt mein Projekt „Herkuleshochhaus“ Formen an. Heute habe ich das 27. Stockwerk erklommen und es war im wahrsten Sinne des Wortes erhebend. Meiner Begeisterung über den Ausblick konnte ich dank eines verstehenden Gastgebers ungehemmt Ausdruck verleihen. Kraftausdrücke und Ausrufe wie „Boah“ und „Ah ... Oh“ habe ich mich wiederholt sagen hören, während der Wohnungseigentümer, den ich im 27. Stockwerk besuchen durfte, mich mit gelassenem Wohlwollen und wissend nickend hat gewähren lassen. Schließlich hatte auch er die Wohnung bei seiner Suche nach einem neuen Zuhause nur aus Neugier angesehen, weil er dachte, es wäre eine gute Gelegenheit, mal von so weit oben einen Blick auf Köln zu werfen. Ernsthaft in Betracht gezogen hatte er sie  zunächst nicht.
Die Begeisterung über den Ausblick und auch die zur Gewissheit werdende Vermutung, einen Rückzugsort zu finden, der die gewünschte Ruhe verspricht,  hat ihn schließlich bewogen, die kleine Eck-Wohnung mit Blick in zwei Himmelsrichtungen zu mieten.

Die Geschichten und Erlebnisse, die ich in den nächsten Wochen und Monaten hoffentlich das Glück haben werde notieren zu können, werde ich gesammelt veröffentlichen. Das wird sicherlich noch dauern. Womöglich auch recht lange.

Bis dahin freue ich mich über jeden Kontakt zu Bewohnern des Hauses, der mir vermittelt oder erleichtert wird.

Kommentare:

  1. Das ist ja grandios! Nimmst du mich mit? ;-)
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Das Schöne ist oft versteckt!
    LG
    Claudia
    Bin gespannt auf weitere Aussichten ...!

    AntwortenLöschen
  3. Toll, ich bin schon sooooo gespannt!
    Liebe Grüße, Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Absolut geiles Foto.

    [Und es ist ja so: Mehr direkt nebenan wohnende Mieter als in z.B. einer Wohnung im 2. Stock eines dreistöckigen Reihenhauses hat man hier nun auch nicht. ... um nochmal meine Gedanken zum Hochhauswohnen weiterzuspinnen.]

    AntwortenLöschen
  5. oh nääh!! Schade -und ich dachte, es geht jetzt los!! Willst du ein Buch schreiben? Du kannst das! Aber dann sag uns Bescheid, bitte..
    LG Lu

    AntwortenLöschen
  6. Na, sach ich doch! Wenn man drin ist, schaut man raus und nicht drauf auf's Hochhaus :-)

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Ab jetzt freue ich mich auf Geschichten aus der Kölner Höhe.

    AntwortenLöschen
  8. Das Herkuleshaus hatte ich auch schon vor der Kamera, gerade die Fassade finde ich beeindruckend.
    Ich bin leider nicht auf die Idee gekommen, mal hochzugehen.
    Super Foto!!!
    Liebste Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
  9. Was für ne tolle Idee für ein Haus Portrait! <3

    AntwortenLöschen
  10. Wow, einen so schönen Blick hatte ich mir vom Herkuleshochhaus nicht ausgemalt. Toll eingefangen. Bin gespannt auf den Rest!

    Viele Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen
  11. Wow wie toll :) musstest du viele fragen bis du rein durftest?

    AntwortenLöschen
  12. Frage an die Urheberin des Blogs: wer bist Du und wie kann ich Dich erreichen? Gruß epha

    AntwortenLöschen
  13. ich hätte nie gedacht, das es leute gibt, die neugierig auf das herkuleshochhaus sind :D

    AntwortenLöschen