Montag, 15. Oktober 2012

Ruhe durch Reihung


Auf die Frage "Was fällt Ihnen als erstes (oder zweites) zu Augsburg ein?" würde vermutlich niemand ein Foto dieser Serie als beispielhaften Beleg wählen.
Bei meinem sieben(!)stündigen Stadtspa­ziergang waren es aber genau diese Mo­tive, die mir sonntägliche Ruhe und kontemplative Einkehr beschert haben.
Probably nobody would choose a photo of this series to illustrate the typical site of Augsburg.
Anyway, exactly these subjects and sights, which I spotted during my city stroll of seven hours provided sunday-peace and contemplation for me.



Über gute, lebensnahe Tipps, die über die Augsburger Puppenkiste (wo ich gestern selbstverständlich schon gerührt Jim Knopf und Urmel zugewunken habe) und das Brecht Haus hinausgehen, freue ich mich. Weiter gehts, bitte hier entlang...
If you have any ideas, where I should go to learn more about Augsburg, just leave a comment.
See more photos, please follow...





















Kommentare:

  1. Tipps zu Augsburg habe ich leider nicht, da ich dort noch nie war. Aber ich danke für die Fotos, die auch mich gerade irgendwie beruhigt haben - und Beruhigung kann ich gerade sehr gut gebrauchen! Sei herzlich gegrüßt!

    AntwortenLöschen
  2. warst Du in der Fuggersiedlung? Die fand ich sehr beeindruckend.
    http://www.fugger.de/de/2_sozialsiedlung.htm

    AntwortenLöschen
  3. Die Serie ist sehr fein und ich denke, ich hätte eventuell sogar die gleichen Motive aufgenommen. Ich finde mich in vielen der Bilder dieser Serie wieder und spüre sogar die Ruhe :)

    Mag ich sehr !!

    AntwortenLöschen
  4. liebe smila,
    zu zeigst meine stadt. wunderschöne bilder!
    empfehlen kann ich dir den alten protestantischen friedhof, wenn du friedhöfe magst. einen blick vom perlachturm neben dem rathaus, einen gang über den stadtmarkt und einen leckeren imbiss im cosmos cafe (in einer seitengasse der steingasse).
    und wenn du magst einen kaffee bei oder mit mir.
    lieben gruß von sabine
    ps: wenn mir noch was einfällt, melde ich mich noch mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sabine, vielen dank!! Für dir Tipps, aber auch für das Kompliment, dass du deine stadt wiedererkennst! ich hab leider ganz schlechten NetzZugang momentan, wie könnte ich dich denn erreichen?

      Anna, das klingt nicht gut. Da kann ich nur genau das wünschen; viel ruhe.

      Ste, ja, da war ich, und ich auch nochmal hingEhen, auch wem es ein wie im Zoo ist
      Aber sehr interessant auf jeden Fall

      Poli...vielen dank!

      Löschen
  5. Liebe Smila....mein Gott...ich lese Dich schon so lange...lebe seit 8 Jahren mit meiner grossen Familia in Barcelona (davon aber 3 Kinder wieder zum Studium in Deutschland)...habe gerade beim ersten Foto vor dem "Weiterlink" noch gedacht...das ist doch "mein" Augsburg...wo ich geboren bin und 40 Jahre, vor unserem Ortswechsel, gelebt habe...sehr schöne Bilder....und Gänsehaut!!!
    Ganz herzliche Grüsse aus BCN
    schickt
    Maike
    *...vielleicht magst Du mal eine Foto-Reise hierher machen, haben immer die Tür auf und ein Bett frei?!!
    **...habe hier leider Anonym wählen müssen, anders komme ich nicht weiter...kannst mich sehr gerne über Mail kontaktieren

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maike, das ist ja schön zu lesen!
    Und 1000 dank für die Einladung. Lustigerweise hab ich noch gestern abend im Zusammenhang mit Augsburg über Barcelona nachgedacht. ich habs ein wenig schwer hier mit der Stadt warm zu werden, so viele baustellen, alles wirkt etwas terrissen... Und mit Barcelona gings mir vor vielen Jahren ähnlich.
    Dabei soll es ja so schön sein dort.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Smilla
    Das Liliom Kino finde ich sehr schön (wohl das einzige Kino, in dem man durch einen gläsernen Boden auf den darunter fließenden Bach gucken kann). Vielleicht hat bei diesem schönen Wetter auch der Damenhof in den Fuggerhäusern in der Maximilianstrasse geöffnet - open air café im Renaissancehof. Wenn da zu ist, würde ich ins Café am Milchberg gehen, das ist gleich um die Ecke - betrieben von Menschen mit und ohne Behinderung und sehr ruhig. Ich persönlich liebe auch den Kräutergarten am Roten Tor. Etwas versteckt hinter dem Caritas Altenheim - eine Aussenstelle des Botanischen Gartens, wo jeder die Kräuter schneiden darf, die er braucht (z.B. von den 50 Minzesorten), die von John Pawson renovierte Moritzkirche am Moritzplatz...
    Ach, mir fällt bestimmt noch mehr ein, das kann ich ja nachtragen. Das mit dem Warmwerden ging mir übrigens ähnlich. Ich hatte immer die Assoziation "Baumarktstadt", obwohl das gar nichts mit Baustellen zu tun hatte.
    Herzliche Grüße,
    ernestine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Smilla, sollten Sie noch in der Schwabenstadt sein: Ich denke das TEXTILMUSEUM sollte Sie interessieren! Mir geht es jedenfalls so - obwohl ich, in München lebend, auch noch nicht dort war... - denn das Nahe findet man oft so spät...
    Herzlichen Gruß aus dem Süden & ALLES GUTE FÜR SIE!
    Heike W.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo! Ich bin zufällig auf deine Seite gestossen... und schon die 2 Fotos mit der alten Frau kamen mir "heimisch" vor. Als ich das Foto mit den 2 Straßen sah, wusste ich sofort: Du fotografierst hier meine Heimatstadt. Super tolle Fotos...!!!!!!!!! LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  10. outstanding website
    vibrant and exciting views of the world

    Swinging and laughing

    AntwortenLöschen