Sonntag, 1. Juli 2012

Von oben gesehen...


...erzählt die Straße ihre Geschichten. Naja, eigentlich denkt man sich die Ge­schichten vermutlich zum größeren Teil einfach selbst aus. Und jeder reimt sich seine eigene angenommene Wahrheit zusammen, je nachdem wie die ver­meintlichen Indizien und Symbole im Geiste besetzt sind und somit gedeutet werden. Morgen zeige ich deswegen mal wieder ein Foto von vorn. Mit nachfragen und so.
Seen from above the street tells it's storys. Well, actually most of these storys probably are made up by ourselves. And anyone can figure out his or her personal presumed truth, depending on how the seen signs and symbols are interpreted and connoted. So, tommorrow I'll post a photo from the front side again. With asking questions and stuff like that.

Kommentare:

  1. Klickerklacker1. Juli 2012 um 22:43

    du stehst also noch drüber...das finde ich gut!

    AntwortenLöschen
  2. Da freu' ich mich schon sehr auf morgen! Die heutige Perspektive liegt mir nicht so sehr, ehrlich gesagt...

    AntwortenLöschen
  3. Da muss ich Dir, Klickerklacker, allerdings recht geben!

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt das Bild: Die Komposition mit den Pflastersteinen, die kontrastierenden Formen und Farben, die Hand über dem Fuß, und vor allem die Fragen. Was machen hier die zwei Damen? Ist das bloss eine "siehst'e" Geste oder wird was ausgetauscht? Wird z. B. eine Lampenschirm die Hände wechseln? Und von wo aus wurde fotografiert? . . .

    AntwortenLöschen
  5. Nick, danke, das freut mich. ich mag das Bild auch sehr und freu mich über all die kleinen Details darin. Und es musste ja so schnell gehen...
    Das Foto ist aus dem Fenster hinaus gemacht worden, ganz simpel, einen Kran hatte ich nicht zur Verfügung..

    Klickerklacker, ich find das drüberstehen ehrlich gesagt langsam nicht mehr so gut. Würd gern mal wieder davor stehen. Allein, mir fehlt unter anderem einfach die Zeit.

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Foto! Generell sind die ganzen Fotos richtig interessant und jedes erzaehlt irgendwie eine andere kleine Geschichte.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Wann ist denn nun endlich "morgen"?? ;-)

    AntwortenLöschen