Freitag, 20. April 2012

Next Stop Brighton


Kaum aus Istanbul zurück packe ich nach einer Heimatwoche langsam schon wieder meinen Koffer. Wieder fliege ich übers Wasser hinweg; diesmal auf eine Insel. Mein Ziel ist das Seebad Brighton, dass nur ein Stündchen von London entfernt am Meer liegt. In England war ich schon, in Brighton noch nicht. Deswegen meine Frage an euch: wer war schon mal dort und kann mir vielleicht Tipps und Anregungen geben? Habt ihr dort Lieblingsplätze oder Orte die ihr mir ans Herz legen wollt? Ich freu mich auch über praktische Hinweise, was soll ich beispielsweise auf jeden Fall mal essen und... äh, was besser nicht?
Ach, ich freu mich über jeden Hinweis und ja, auf Brighton freu ich mich auch!
Just back from Istanbul I start to pack my bags again after a short week at home. I'll take a plane  and cross the sea; my current destination is an Island. I'll visit Brighton, which is located at the sea, about an hour ago from London. I've been to Great Britain yet, but I havn't been to Brighton. So, I'd like to ask those of you, who probably have been there yet or who can give any kind of recommendation to me. Where should I go, what should I eat, and...uh..what shouldn't I eat...
Well, I'm looking forward to any kind of  hint and yes; I'm looking forward to Brighton, as well!

Kommentare:

  1. Wenn Sie hier mal schauen wollen...: www.vorspeisenplatte.de/ Kaltmamsell besucht Brighton in schöner Regelmäßigkeit und darf als Kennerin des Seebades gelten. Wenn Sie sich ein wenig durchscrollen werden Sie schöne Momentaufnahmen und wertvolle Hinweise finden. Haben Sie eine schöne Reise!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Smilla,
    ich war 2008 für 4 Tage in Brighton (von 10 Tage England) und ich kann Dir sagen: es ist WUNDERSCHÖN und ganz toll. Tipps habe ich keine, weil es mir dort seelisch schlecht ging, dass ich wenig mitbekommen habe was BESONDERS toll ist.
    Aber das Schöne habe ich gesehen. DAS MEER !!
    Eine Seestadt und so offen und multikulti und die Menschen so nett.
    Ich kann ja kaum englisch :O)
    Ach, watt bin ich begeistert, dass Du da hin fährst und bestimmt supertolle Bilder machst.
    Was Du da wohl erlebst und siehst??
    Hm... magst Du Gärten und bist mobil??
    Der Garten von Vita Sackville-West ist einfach nur toll. Ich habe auf den Wegen von dem genialen Paar Vita und Virgina gewandelt. Das war so inspirierent.
    Wie Du liest: ich habe große Sehnsucht nach Südengland.
    Die Straßen sind allerdings gewöhnungsbedürftig. Frau sollte etwas Zeit haben und einen guten Orientierungssinn. (Sorry, dass musste ich jetzt schreiben.)
    Falls mir noch was einfällt außer großer Begeisterung, dann lass ich es Dich wissen.

    Oona
    im Südengland - Flow :O)
    Yeahhr....

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Smilla, Du bist ja wirklich viel auf Reisen im Moment! :)

    Ich war einmal in Brighton aber nur einen Tag und ich war etwas enttäuscht. Ich hatte so etwas wie unsere deutschen Seebäder erwartet aber die englischen Seebäder sind ganz anders. Die Küsten sind ziemlich verbaut, die Strände leider ähnlich verdreckt wie die Städte, weil die Engländer leider ihren Müll und Abfall fallen lassen, wo sie gehen und stehen. Je weiter in den Tag hinein, desto mehr Abfälle liegen auf den Wiesen oder am Strand herum. Die öffentliche Straßenreinigung müht sich zwar, das alles wieder zu entfernen aber ich fand es teilweise schon sehr extrem und schade. Der Gipfel war in Cambridge - ein eigentlich sehr schönes Städtchen aber die Grünflächen sahen aus ... :(

    Aber gut, das ist jetzt auch schon eine Weile her und vielleicht hat sich da insgesamt - und mit Ausblick auf die WM - inzwischen etwas geändert.

    Was Tipps bzgl. Brighton angeht, kann ich Dir nur das Blog der Kaltmamsell ans Herz legen. Sie ist Brighton-Fan und schon öfter dort gewesen und hat darüber auch gebloggt, inklusive Tipps, wo man gut essen, einkaufen, etc. kann. Schau einfach mal in ihr Blog und gibt dort in der Suche "Brighton" ein - da findet sich so einiges.

    http://www.vorspeisenplatte.de/speisen/

    AntwortenLöschen
  4. Liisa und Kaltmamsell; das ist ja prima, ich habe einen sehr schnellen ersten Blick geworfen nun. Vielleicht sollte ich mich auf Kaltmamsells Spuren begeben?
    Ich freu mich auf mehr und auf Brighton :-)

    Oona, ja mobil bin ich, mit dem Fahrrad, dass ich dort haben werd :-) (Linksverkehr, au weia) da sit dann das mit dem Orientierungssinn auch nicht ganz so tragisch hofe ich, und ich denke mal, allzu hügelig wird es nicht sein...

    Aufs Meer freue ich mich auch. Ach ich bin sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
  5. Vor genau 30 Jahren war ich in Brighton und wie das nun einmal bei so vielen Dingen aus der Jugendzeit ist, kommt es einem vor als wäre es gestern gewesen. Ich weiss zwar nicht wie man das anstellen kann, aber mich würden heute 50jährige interessieren, die damals als Mods in Brighton unterwegs waren.
    Was sie aus dieser Zeit mit rübergerettet haben.
    Vielleicht ein Foto von damals und halt einen aktuelle Fotostrecke von heute.
    Idealerweise noch mit Fahrrad ;-)

    Viel Spass in Brighton !

    AntwortenLöschen
  6. Genau smilla, einfach in meinem Blog als Suchbegriff Brighton eingeben. Ich bin sehr neidisch.

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Smilla ....du fliegst nach Brighton? wie supertoll ....!!! Das ist die Heimat meines Angetrauten ...er ist da gross geworden:-) Ja ...nun hätte ich eine Bitte ...könntest Du mir wohl vieleicht ein bischen Sand von dort mitbringen? Nur ein bischen ...ich würd es dem Mal so gerne aufs Grab tun dan ...bischen Heimaterde verstehst Du? :-)

    AntwortenLöschen
  8. Paderkroete, das kann ich sehr gerne machen. Auch wenn es ein bisschen traurig ist..
    Ich meine, planst du weit vor, wie ich mal hoffen möchte??

    kaltmamsell, oh, ich werd ins foof for firends gehen und da für dich was mitessen :-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebes ....nee ....mein Mann ist im September verstorben. Wenn Du magst ...auf meinem Blog hab ich drüber geschrieben ...ganz einfach darum weil es mir sehr hilft weisst Du! Also einfach so eine Handvoll Sand ....das würde mich total sehr dolle freuen :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ach wie schön, ich vermisse Brighton sehr, denn ich habe zwei Jahre dort gelebt. Als besonderen Luxus empfand ich das Leben am Meer. In Brighton ist es besonders schön türkis und wechselt seine Farbe und Stimmung stündlich. Das Ankommen mit dem Zug ist wundervoll, aus dem Bahnhof herauskommen und die Möwen kreischen hören, vom Vorplatz dann dieser Blick die Straße herunter auf das Wasser.

    Am Besten wirklich bei der Kaltmamselll nachlesen. Und ansonsten sich einfach treiben lassen und Samstag vormittags in die North Laines gehen, da ist ganz Brighton unterwegs und die Athmosphäre der Stadt ist wundervoll. Viel Spaß und ich hoffe auf viele Reiseberichte.

    AntwortenLöschen
  11. Paderkroete, ich erinnere mich, ich wollte nur nicht, dass es so ist... ich mache das sehr gern!
    lieben Gruß smilla

    stephanie, danke, das macht richtig lust!! noch iregndwelche Tips?

    AntwortenLöschen
  12. ja ..es ist leider so :-/ aber ...ich freu mich wirklich wirklich sehr das Du mir den Gefallen tust ..das ist toll und gibt mir das Gefühl ihm einen letzten Gruss aus der Heimat bringen zu können. DANKE Smilla !!!

    AntwortenLöschen
  13. ot: du hast ja die blog-über[/unter]schrift geändert - find' ich gut so!! :)

    AntwortenLöschen
  14. Guckst Du bitte hier:

    http://oona108.blogspot.de/2012/04/sudengland.html

    Herzlichst
    Oona

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Smilla,
    ich war letzten Sommer dort und was mich am meisten beeindruckt hat war "Charleston-House" in Firle, genau in der Mitte von Eastbourne und Brighton.
    Dort haben Vanessa Bell (die Schwester von Virginia Woolf) und ihr Partner Duncan Grant gelebt und ihr Haus komplett ausgemalt. Wunderschön und sehr inspirierend.
    Hier mehr dazu:
    http://www.charleston.org.uk/
    Falls Du erwägst hinzugehen: Früh da sein! Da bei jeder Führung nur 10 Menschen mitgehen können.
    Ich wünsche Dir sehr viel Spaß, es ist wunderbar in Südengland!
    Herzlichst,
    Anja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo, viel Spaß in Brighton, das mit dem essen ist echt schwierig. Soweit ich mich erinnere wird viel Bio angeboten, aber es ist ganz anders als wir es gewohnt sind. Zum Spaß würde ich mir mal ein echt englisches frühstück gönnen. Nicht wirklich gut, aber ein Erlebnis. Ich freue Mischmaschine auf deinen Bericht. Wer wird es wohl diesmal sein. Tipp: wenn die sonne scheint, sind alle schlagartig auf Sommer eingestellt, auch wenn es nochmal 10 grad hat.das ist wirklich erstaunlich. Lg Ingrid von alpenstrick

    AntwortenLöschen
  17. Ich wuensche Dir viel Spass in Brighton. Es ist schon ewig her, dass ich dort gewesen bin, darum kommen von mir keine Tips. Aber liebe Gruessevon der Insel, ich wohne nur viiiiel weiter im Norden.
    LG Nessie

    AntwortenLöschen
  18. Hallo, viel Spaß in brighton. Soweit ich ich erinnere ist das mit dem essen eher schwierig. Es gibt viel Bio essen, aber das ist komplett anders als bei uns. Zum Spaß würde ich mir mal ein original englisches fruehstueck gönnen. Nicht wirklich gut, aber man muss ja mitreden können. Ansonsten fand ich Brighton sehr interessant. Bin schon gespannt, wen du dir ausguckst. Tipp: wenn die Sonne plötzlich scheinen sollte, laufen plötzlich alle in Sommerkleidung herum, auch wenn es nur 10 grad hat. Da kann man was sehen. Lg von Ingrid alias alpenstrick

    AntwortenLöschen
  19. Noch einmal schlafen * knigger*

    AntwortenLöschen
  20. Hi,
    super Wahl, Brighton ist soo toll, vor allem abseits der vollen Touristenrouten. Fahr mal raus in die South Downs, schau dir die Kreideklippen am Hafen (Brighton Marina) an und natürlich musst du durch die Lanes laufe. Da gibts viele kleine Läden und Restaurants. Essenstipp: Infinity Cafe, die haben auch nen Bio-Laden in den Lanes. Super essen, bio und vegetarisch. Ich hab n Jahr in Brighton gelebt und es war wunderschön... Hach.
    Viele Grüße
    eine treue Leserin.

    AntwortenLöschen
  21. Das ist aber aufregend .. und bestimmt super schön !!

    AntwortenLöschen
  22. Ich hörte, dass die südenglischen Seebäder die Heimat des traditionellen Punch and Judy Spiels seien. Dieses brutalen Cousins unseres Kasperls. Allerdings kann es sein, dass die Saison für die dort wohl am Strand aufgestellten rot-weißen Buden, in denen die "Profesor" genannten Punch & Judy-Spieler ihrem Handwerk nachgehen, noch keine Saison haben..
    Viel Spass dort! Und ich bin schon neugierig auf Fotos!

    AntwortenLöschen
  23. I loved your blog!!
    I just posted news from Beverly Hills and looks from Los Angeles at my blog
    www.thegavlaks.com

    AntwortenLöschen