Mittwoch, 16. November 2011

Tea with cinnamon





Linda ist 18 und geht noch zur Schule. Sie hat vage Pläne für die Zukunft, die konkret mit anderen Ländern und anderen Spra­chen zu tun haben: "Auf jeden Fall möchte ich erst mal für eine Weile ins Ausland." Ich frage Lena was sie umtreibt, was sie fasziniert und beschäftigt: "Theater" ist die Antwort, und dafür muss sie nicht lange überlegen. Mit ihren Freundinnen hat sie eine Theatergruppe gegründet, die aus­schließlich aus jungen Frauen besteht. Es gibt einen männlichen Regieassistenten, und ganz manchmal auch einen männlichen Darsteller. Aber das sind die Ausnahmen. Demnächst kann man die Truppe mit ihrem neuen Stück auf der Bühne der Kulturen sehen: "Tea with Cinnamon" lautet der Titel, und Lindas Beschreibung klingt sehr vielversprechend. Elf  reale Frauenfiguren aus verschiedenen Epochen treffen Ende der 20iger Jahre in einem Circus auf­einander - hier ist eine wohlformulierte Programmankündigung zu finden. "Die Frauen sind alle irgendwie gescheiterte Existenzen, und nun treffen sie sich, und lernen dabei neue Kraft zu finden." erklärt Linda salopp, und zählt ein paar der Charaktere auf: Edith Piaf, Marlene Dietrich, und eine mir unbekannte mo­derne Serienfigur. Die "gescheiterten Existenzen" klingen in meinem erstaunten Ohr nach, und neben Verblüffung macht sich echte Neugier in mir breit. Wer das Stück sehen möchte: am 12. und 19. 12 um 20 Uhr, im Herzen von Ehrenfeld.
Die Theatergruppe ist für Linda sehr wichtig: "Theater und Freundeskreis ist quasi identisch." Diejenigen, die gerade nicht auf der Bühne mitspielen, machen das Catering oder solche Dinge.
Lena hat sich übrigens die Rolle der Edith Piaf ausgesucht
Linda is 18 years old and she's still visiting school. She has some vaguely plans for her future, which concretely concern foreign languages and foreign countries: "I definitely want to go abroad for a while." I ask Lena what keeps her busy, what is fascinating her: "Theatre." she replys, and she doesn't have to ponder. With her friends she founded a theatre-group which consists only women. There is a male AD, and sometimes a male actor, but they are the exceptions. In the near future the group will present their latest play at the "Stage of cultures" in Cologne. It's called "Tea with cinnamon" and Lindas description sounds very promising to my ears. Eleven real existing female figures of diverse epochs come toghether in a circus in the late twenties. "Those women all kind of failed. Now they meet each other and they learn how to get encouraged again," Linda explains, putting it crudely. She tells some of the characters names: Edith Piaf, Marlene Dietrich and a character of a modern tv-series, which is unfamiliar to me. Those "failed women" arouse my interest and beside bafflement my curiosity is excited. If you like to see the play: at the 12th and 19th of december, here.
The theatre-group means a lot to Linda: "The circle of friends and the theatre-group is more or less identical." Those who are currently not playing on stage do the catering, or things like that.
Lene, by the way, is playing Edith Piaf.

Kommentare:

  1. Lena passt wunderbar in den bunten Herbst, finde ich. Die Mütze gefällt mir sehr! Gern tränke ich mit ihr einen Tee mit Zimt und würde sie dann fragen, was sie bewogen hat, die Rolle der Edith Piaf auszuwählen.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr faszinierend, dass das Stück Ende der 20er Jahre spielt, denn ich dachte gleich beim Blick auf das erste Foto, ohne den Text gelesen zu haben, Lena könnte Statistin in einem 30er Jahre Film sein. Man stelle sich die Bilder schwarz-weiß vor, lediglich der Rock wäre damals etwas länger gewesen...Jetzt frag ich mich natürlich: Zufall oder Identifikation mit der Rolle?
    Edith Piaf zu spielen ist schon eine große Nummer, ich denke da natürlich gleich an "La Vie En Rose" mit Marion Cotillard, die mich einfach nur umgehauen hat in diesem Film!
    Bestimmt ein interessantes Stück, so wie sich das anhört!

    AntwortenLöschen
  3. Das Theaterstück klingt richtig gut!

    AntwortenLöschen
  4. Selten sieht man ein so ausdrucksstarkes und gleichzeitig zerbrechliches Gesicht. Wunderbar und erfrischend!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den interessanten Artikel. Ich bin regelmäßiger Leser und freu mich jedes Mal, wenn ich einen neuen Beitrag mit Fotos vorfinde!
    Liebe Grüße von Zaunwinde

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbares Portraifoto, wie gemalt.

    AntwortenLöschen
  7. Anna, ach, genau, da fällt mir ein; am Abend der Aufführung wird natürlich auch Tee mit Zimt gereicht...

    Zaunwinde; danke sehr! freut mich :-)

    extramittel ...und das freut mich auch ..

    taniia, ja, da hast du recht, man könnte sie gut in einem historischen Stück besetzen.
    Lena wird übrigens auch ein wenig singen, also ich werd hingehen, ich finde es klingt einfach sehr schön.

    AntwortenLöschen
  8. das hört sich ja wirklich sehr interessant an...und ich dachte auch das sie wundervoll in eine frühere zeit passen würde.
    hab mir grade 2 karten bestellt- und freu mich sehr.....
    lg sabine

    AntwortenLöschen
  9. sabine: das freut mich ja!! Yaaaay :-)

    AntwortenLöschen
  10. Als bisher stille Mitleserin muss ich mich heute auch mal einbringen. Beim Titel dachte ich sofort an dieses Lied:
    http://www.youtube.com/watch?v=xohtcyOPMds

    Das Theaterstück klingt sehr interessant, leider werde ich wohl in absehbarer Zeit nicht in Köln sein *schnief*

    AntwortenLöschen
  11. Lisa, danke, schöne musik hörst du da als stille Leserin, hier der link: <a href="http://www.youtube.com/watch?v=xohtcyOPMds2>Katzenjammer - Tea with cinnamon</a>

    Ich hab übrigens Lena geschrieben und Linda gemeint, ich hab es eben korrigiert. Also Linda heißt Linda und nicht Lena.

    AntwortenLöschen
  12. dass 'extramittel' recht hat: Ein bezauberndes, malerisches Portrait. Und wieder lockst du Smilla, ein 'Mona Lisa Smile' hervor: Hervorragend. In diesem Falle, eine Mona Linda Smilla (ouch!).

    AntwortenLöschen
  13. Nick, danke, kann das ouch verschmerzen :-)

    AntwortenLöschen
  14. suuuper hübsches gesicht. erinnert mich ein wenig an eine schauspielerin...
    toller kleidungsstil. würde ich t-shit-jeans lemming nie anziehen ;)

    AntwortenLöschen
  15. Ganz tolle Bilder, wow! Wie Nick schon meinte, wirklich bezaubernd. So natürlich und warm. Wünsche Ihr und der Theatergruppe alles gute und viel Erfolg mit dem Stück. :-)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Smilla,
    wenn Du mit der Kamera unterwegs bist, hast Du dann mehrere Objektive mit dabei?
    Was für ein Objektiv benutzt Du für Deine „Menschenfotos“ ?
    Grüße Oona

    Hier im Laden kann ich leider nur anonym anklicken.
    http://oona108.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  17. Hallo, Herzlichen Glückwunsch und Erfolg für Sie! ich folge Deinem Blog!

    Ich lade Sie zu besuchen mein Blog, können Sie mir folgen auch?

    Küsse aus Brasilien!

    http://umamulherbemvestida.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  18. Oona, nein, nur eins, das ist das 70-200.

    Maria oliveira: danke sehr, ich hab mir ihren blog angesehen, aber ich kann leider gar nichts verstehen..

    angoramana: haha, jeans-lemming, super wort :-)

    AntwortenLöschen
  19. Oh... Du bist schon die zweite Frau, die mir von einem Tamron schreibt. Ich habe im Internet gesucht. Diese Objektive passen nicht auf eine Olympus 520. Wenn ich das richtig verstanden habe. Und wieder denke ich: ich hätte mich damals für eine Nikon entscheiden sollen.
    Aber da ist schon der Body für meine Begriffe schwer.
    Mein Makro muss ich lange so einstellen, dass die Personen wirklich genau auf der Schnittstelle sind. Sonst ist es unscharf.
    Ich habe ein Zuiko 35 mm... ähm 1:35. Gut für die Pflanzen-Fotografie. Also für meine Verhältnisse.
    Aber es ist ja bald Ende des Jahres und ich bekomme Weihnachtsgeld.
    Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  20. Oona, äh, ne, ich fotografier mit ner Canon, und ich meinte auch das Canon 70-200.
    Ich bin wirklich nicht so ein technik-freak, und mehr als das kann ich auch kaum dazu sagen..
    schwer ist sie allerdings, die kamera und das objektiv, stört mich aber nicht.

    AntwortenLöschen
  21. Natürlich meintest Du eine Canon :O) Ich dachte - man sieht ich habe kaum Ahnung....
    Ich meinte, ich hätte mir eine Marke aussuchen sollen, die mehr Objektiv-Auswahl hat.
    Danke für Deine Antworten.

    AntwortenLöschen
  22. sehr toller beitrag... finde ich interessant :)

    AntwortenLöschen
  23. hallo hier ist Nala, ich war vor einer ganzen weile auch mal hier zu sehen. Ich freu mich sehr eine Freundin hier zu sehen, denn ich bin eine von denen die auch beim Catering hilft und auch sonst immer dabei :) es lohnt sich für alle zu kommen! es ist wirklich ein tolles, wundervolles Stück! (das Lied von Katzenjammer war auch öfters zu hören bei Proben und weiterem)
    Linda ist so hübsch!
    oh, sorry für diesen riesigen Text!

    AntwortenLöschen
  24. Nala, wie toll, schön dass du schreibst :-)
    ich bin am Montag abend auf jeden Fall dabei :-) und freu mich schon, lieben gruß smilla

    AntwortenLöschen
  25. Heyho,

    wir waren wegen Deines Artikels da, und haben sogar ein paar Fotos gemacht... 8-)

    http://mskh.net/2011/12/22/tea-with-cinnamon-auf-der-buhne-der-kulturen/

    Top der Blog hier :)

    Viele Grüße,

    Kai

    AntwortenLöschen
  26. Kai, hab sie mir gerade angesehen, sehr schöne Fotos! nun ärgere ich mich noch mehr, dass ich es am ende doch nicht geschafft habe...
    an keinem der beiden tage, ich muss mal fragen, ob sie es noch mal aufführen irgendwann.
    danke jedenfalls, ich schreibs morgen noch in den Post mit rein und setz nen link

    AntwortenLöschen