Sonntag, 27. November 2011

Sonntagsstadt


Sie war zwar heute verkaufsgeöffnet, die Stadt, hat sich aber doch von erstaunlich ruhiger Seite gezeigt. Vielleicht war es auch in mir selbst einfach ruhig, so dass ich mit entsprechendem Blick die Dinge sehen konnte. Wer mag das mit Bestimmtheit wissen?
Den einen oder anderen Stadtspaziergang hat es hier ja schon gegeben. Es folgen nun, in chronologischer Reihenfolge, ein paar Bilder vom heutigen.
Bitte hier entlang...
Although the city was open to business today I could witness a quite relaxed atmosphere around. Maybe I simply was calm myself, so that I had an appropriate view on things. Who knows?
I've posted one or another citywalk yet, and here are some moments of my sunday-stroll from today, in chronological order.
See more, please follow...














Aha, richtungchina.de... hab ich natürlich sofort nachgeguckt. Da ist einer in die Welt hinaus gefahren um dann gut 5 Monate darin unterwegs zu sein. 
I see, directiontochina.de, of course I've checked that immediately. Somebody went out into the world and stayed there for about 5 months. 


Frau B. deren Namen ich nicht kenne, ist 95 Jahre alt und wartet auf ihren Neffen. Sie wäre gerne Krankenschwester gewor­den als sie jung war: "...aber wir hatten ein Hotel, und da haben wir dann alle mitgearbeitet. Wir waren acht Geschwis­ter, und wir hatten ganz schön zu tun, das kann ich Ihnen sagen."
Mrs. B, whose real name is unknown to me, is 95 years old and she's waiting for her nephew. She would have loved to become a nurse when she was young: "...but our family was running an hotel, and so we all have been working there. We were 8 children, and we had quite a lot to do, I can tell you."

Kommentare:

  1. Ob Du, liebe Smilla, wie Frau B. 8 Geschwister hast, weiß ich nicht (ich glaub's eher nicht ;-)), aber "ganz schön zu tun", das hast Du sicher auch! Deshalb: Wie gut, dass Du beim Sonntagsspaziergang offensichtlich etwas Ruhe gefunden hast - egal, ob von außen nach innen oder umgekehrt! Und: Danke für wieder einmal so schöne Fotos, die Du uns mitgebracht hast!

    Welche Gründe die Dame auf dem ersten Foto wohl hat, offenbar direkt in die Luft zu gehen??

    Die Frau auf dem zweiten Foto scheint hingegen vielleicht wie Du heute ihre Seelenruhe bereits gefunden zu haben - sehr liebenswürdig sieht sie aus!

    Die Schuhe auf dem vierten Foto sind fast wie meine - nur sind meine wohl kleiner, glaub' ich, und gelblich, anstatt rot. Fehlt nur immer noch mein seinerseits roter zukünftiger Rolli (morgen wird's hoffentlich endlich was!)!

    Liebe Grüße -

    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Ich war heute auch in der Innenstadt unterwegs, allerdings schon heute morgen und ich fand auch, dass es überraschend ruhig war. Richtig schön. Der Schriftzug "richtungchina.de" wär mir vermutlich gar nicht aufgefallen. Um so schöner, dass du diesen gesehen hast, denn ich habe mich sofort auf dem Blog festgelesen. Sehr interessant.

    Liebe Grüße, Flora

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Deine Bilder und Deinen Blog!

    Viele Grüße und eine schöne Weihnachtszeit!

    AntwortenLöschen
  4. Anna, ich hätt ja mal nachgucken gehen können, also in die ladefläche hinein. hab ich aber nicht gemacht.
    viel zu tun; allerdings. aber ich hab mir gestern die zeit einfach genommen.
    alles gute für den neuen rolli!

    moppi, vielen dank, das freut mich

    Flora, ich hatte beim ersten lesen irgendwie vermutet, dass er für seine reise "sammeln" will, und dass er sie noch vor sich hat.

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Bilder eines Spazierganges.

    AntwortenLöschen
  6. Diese Fotos haben in mir ein totales Heimweh nach Koeln entfacht. In der Kaelte durch die Strassen laufen, und dann irgendwo Freunde auf eine Kaffee treffen. So richtig mit Kuchen! Das vermisse ich.

    AntwortenLöschen
  7. Annika, na, dann winke ich mal freundlich rüber, gegen das heimweh..

    oona, danke :-)

    AntwortenLöschen