Montag, 21. Februar 2011

Schule machen





Eher so aufs Geratewohl frage ich Aimée ob sie es in ihrem Leben etwas besonde­res, bestimmtes gibt, was sie beschäftigt; ein Projekt, ein Thema, eine Idee. Und das gibt es tatsächlich: "Ich gründe gerade einen Verein um in der Elfenbeinküste den Bau einer Schule zu ermöglichen. Dort gibt es zwei Dörfer, aber keine Schule. Deswe­gen haben die Kinder jeden Tag einen Schulweg von 12 km, den sie zu Fuß zu­rücklegen müssen. 12 km hin und 12 km wieder zurück." Aimée ist selbst in Afrika aufgewachsen und hat das Problem der langen Schulwege am eigenen Leib er­fahren. Inhaltlich ist sie mit ihrem Projekt schon recht weit gekommen; der Ort an dem die Schule gebaut werden soll ist ge­funden, sie hat Kontakte und Unterstütz­ung vor Ort, es gibt bereits einen Gebäude-entwurf und auch eine Kostenauf­stellung. Rund 30.000 Euro werden be­nötigt, um nicht nur die Schule, sondern auch eine Schulkantine zu bauen. "Die Kinder lernen oft mit hungrigen Mägen, das ist ein großes Problem." Seit kurzem hat Aimée eine Seite auf der sie ihr sehr persönliches Projekt auf sehr persönliche Weise schildert. Wer Lust hat sie zu unter­stützen, auf welche Art auch immer, ist herzlich eingeladen sich bei ihr zu melden, oder einen ermutigenden Kommentar auf ihrer Seite zu hinterlassen.
More or less hapharzardly I ask Aimée if there is anything special in her life, which keeps her busy; a project, an idea, a topic, whatever. And indeed, there is something: "I'm founding an association at the moment, to make the construction of a school possible at Ivory Coast. There are two small villages, but no school. So the kids way to school amounts about 7,5 miles, and they have to walk this way. 7,5 miles to get there and 7 ,5 miles to return. Aimée grew up in Africa and she experienced a long walk to school herself. Basically she's yet at a good point concerning concrete terms: she found a place where the school shall be located, she has local partners and support, there is a construction plan for the building and a statement of cost. About 30.000 euros will be necessary to buld the school with a school canteen. "Many kids have to learn with an empty stomach. That's a big problem." Since a short while Aimée runs a site, where she tells about her personal idea in a personal way. Whoever feels like giving her support, in any way, don't hesitate to contact her, or leave an encouraging comment on her site.

Kommentare:

  1. Ich hoffe sehr, dass sich viele Menschen für dieses Projekt begeistern können.
    Ich mag mir kaum vorstellen, mein Kind müsste jeden Tag 4 Stunden zu Fuß gehen.
    Ich stelle mir gerade so vor, wenn jeder der Deinen Blog beobachtet 10 Euro spenden würde ...
    Auf jeden Fall eine gute Sache und über Aimees Blog auch noch live mitzuerleben.
    Vielen Dank für diesen Post und viele Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  2. Die rote Schleife im Haar zieht alle Blicke auf sich. Irgendwie mutig! Finde ich.
    Tolles Projekt! Ich wünsche ihr alles Gute. Es müßte viel mehr solcher (jungen) motivierten Menschen auf dieser Welt geben. Hut ab!
    Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  3. toll, daß du von aimee' erzählst, ihr projekt finde ich extrem unterstützenswert... also, schau ich mir doch mal ihre seite an.
    und ich mag ihre rote schleife im haar, genau solche farbtupfer brauch ich im moment...
    :)

    AntwortenLöschen
  4. MoritzMützen; das wär allerdings was, da würds vielleicht auch noch fürn brunnen reichen...

    sally,oona ich fand das auch toll, die rote schleife, vor allem auf diesem sehr grauen platz

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für Euren netten Worte und Eure Unterstützung, die ich gut gebrauchen kann - ich weiss jetzt vorallem warum ich am Samstag unbedingt die rote Schleife tragen wollte. Vielen Dank Smilla, daß Du mir und meinem Projekt diesen Platz in Deinem Blog eingeräumt hast.
    Ich gründe in Kürze den dazugehörigen Verein und freue mich, wenn Ihr von Zeit zu Zeit vorbeischaut und mich weiterhin unterstützt.
    Alles Liebe Aimée

    AntwortenLöschen
  6. Danke für dieses spannende Posting und das tolle Foto!

    AntwortenLöschen