Sonntag, 28. November 2010

Bulgarian woman





Stanislava ist Bulgarin und spricht ein weiches, rollendes "R". Seit einem Jahr lebt sie in Köln, vorher hat sie in Aachen studiert: "Journalismus, aber jetzt arbeite ich in einem Klamottenladen." Ob, oder wie lange das so bleibt ist vorerst ungewiss, denn den Traum vom journalistischen Arbeiten hat Stanislava noch nicht aufgegeben. Sie interessiert sich für Kunst und Fotografie, und das ist auch der Bereich in dem sie gerne tätig wäre. Welche Fotografen sie mag findet sie schwierig zu beantworten: "Ich mag so viele, und ganz unterschiedliche; zB. den Franzosen Cartier-Bresson oder Cindy Sher- man, aber auch ein paar Modefotografen, die experimentell arbeiten und nicht so bekannt sind." Stanislava fotografiert auch selbst hin und wieder: "...ein bisschen. Da mach ich dann gleichzeitig noch Styling und Requisite. Man kann eine ganz neue Welt erschaffen, das find ich toll." Im Leben ist ihr ihr persönliches Umfeld sehr wichtig: "Gute Freunde zu haben, und Menschen die ich mag, das macht mich glücklich."
Stanislava is Bulgarian and she pronounces a soft rolling "r". Since a year she lives in Cologne, before she studied in Aachen: "Journalism, but now a work in a clothes-store." If, or for how long she will continue doing this is uncertain at the moment; she didn't give up her dream of working as a journalist yet. Stanislava is interested in arts an photography, and this is the context she would like to work in. Which photographers she likes is hard to answer, she says: "I like so many, and varying kinds. For example Cartier-Bresson or Cindy Sherman, or some fashion photographers, who aren't so popular and work very experimentally." From time to time Stanislava herself photographs, as well. "...a bit. Then I do the styling and the props at the same time; you can create a complete new world, I love that." In life she considers her personal environment important: "To have good friends, people who I care about, that makes me happy."


Sie lebt gern in Köln: "Hier leben viele Ausländer und die Menschen sind sehr offen, das gefällt mir." Das macht in ihren Augen übrigens auch einen guten Foto- grafen aus; "...dass er offen ist und sich weiterentwickeln will." Sich selbst bezeich- net Stanislava als suchenden Menschen: "...und ich werde meinen  Weg so weiter gehen." sagt sie und wirkt dabei ganz neugierig was wohl noch so kommen mag.
She likes living in cologne: "Many foreigners live here and the people are very open-minded, I appreciate that a lot." To her mind that's what matters for being a good photographer, as well: "...to be open-minded, to endeavor advancement." She considers herself a seeking person: "...and I will continue my way in this manner." she says, and appears quite curious what possibly may happen on that way

Kommentare:

  1. Mir gefällt Stanislavas Stil und auch ihre Einstellung zum Leben. Mal wieder sage ich "Danke" für all Deine inspirierenden, interessanten, bunten, vielfältigen, überraschenden und und und Einträge hier im Blog!

    Dir eine wunderbare Adventszeit, liebe Smilla!

    AntwortenLöschen
  2. wahnsinnige augen!
    & ich will die jacke!
    sie sieht toll aus und das, was sie sagt, wirkt auch so sympathisch. ich hoffe dass sie an ihrem ziel ankommt.

    AntwortenLöschen
  3. ich mag deinen Blog sehr, wollt ich nur mal kurz loswerden :) Und ich finds echt super interessant deine Posts zu lesen, jedes mal! Irgendwie weckt das in mir Optimismus. :)

    AntwortenLöschen
  4. Zu dieser Frau fällt mir nichts anderes ein als dass ich sie von oben bis unten "tot"chic finde! Mehr Geistreiches weiß ich gerade nicht, wünsche aber Dir, Smilla, und allen anderen LeserInnen/SchauerInnen einen schönen 1. Advent (schon fast gehabt zu haben) und überhaupt eine wohlige Adventszeit innen und außen!

    Eira, falls Du weiter mitliest: Nun zwar verspätet und der Faulheit wegen an falscher Stelle (eigentlich zum vorletzten Post noch gedacht): Ich möchte Dir noch danken für das Gefallen, was auch Du an meiner Türöffner-Geschichte gefunden hast bzw. dafür, dass Du das geäußert und damit wiederum mir gut getan hast! Danke! Außerdem möchte ich Dir noch sagen, dass ich es schon ganz viel wert finde, wenn Du Dir Deiner Impulse, jemandem ungefragt zu helfen, immerhin bewusst bist oder immer wieder neu bewusst wirst! Dazu fiele mir nun noch so viel ein, aber es ist momentan zu wuselig in meinem Kopf, um es auf den Bildschirm zu bringen. Hoffe, es tut Dir auch in dieser Kurzform vielleicht noch wohl!?

    Liebe Grüße

    Anna

    AntwortenLöschen
  5. das letzte foto gefällt mir am besten - sie hat da so einen offenen, festen blick!

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Frau, toller Stil - Danke für`s Vorstellen!

    AntwortenLöschen
  7. Ja, die Bulgarinnen haben Stil.
    Meine Mama ist auch eine. Und ich liebe die Volkstrachten, das Essen und die Musik Bulgariens.
    Stanislava spiegelt wunderbar NICHT den gängigen Strassenstil der Girls in Sofia wieder. Sie kombiniert sehr intelligent Foklore mit Männer-Style. Toll. Und wieder toll, Dein "Auge", Smilla.

    AntwortenLöschen
  8. Einfach schön - wo gibt es denndiese tolle Jacke???

    AntwortenLöschen
  9. Aylin; danke sehr! :-)

    freut mich, dass Stanislava so regen Anklang findet, ich fin ja ihren Namen schon unschlagbar :-)

    Rebhuhn, ich dachte dir könnte grad das erste gut gefallen. Man steckt nicht drin...

    Katharina;ich hab leider keine Anung wo es die Jacke gibt, hab nicht gefragt

    AntwortenLöschen
  10. Der Stil ist wirklich sehr schön.
    Ich wünschte, ich hätte auch so einen klasse Geschmack.
    Berichte doch mal über Mode Schnäppchen

    AntwortenLöschen
  11. Sehr sehr schöner Blog und wirklich tolle Bilder.

    Schau doch mal vorbei :

    laura-und-luisa.blogspot.com

    Würden uns sehr freuen - wir haben ein Fotoblog, mit wenig Text also falls dich das interessiert , dann hinterlass einfach einen Kommentar unser einen unserer Posts

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  12. ich schliesse mich den vorrednerinnen an: toll kombiniertes outfit!

    AntwortenLöschen
  13. sassy! sehr cool! grüsse aus berlin...

    AntwortenLöschen