Freitag, 8. Oktober 2010

Mal eben gestrichen


Dass in dieser Woche hier im Blog quasi Sendepause ist, liegt an übermäßigem Ar- beitsaufkommen. Heute will ich mich aber doch mal kurz zu Wort melden; aus aktuellem Anlass. Wie ich letztes Jahr hier bereits richtig gemutmaßt hatte, wurden wir, also das Team vom Vulkan, natürlich nicht für den Grimme Preis nominiert. Für den Deutschen Fernsehpreis, der morgen in Köln vergeben wird, hat's aber doch ge- reicht. Die Nominierung des aschever- hangenen Eifeldramas gibt's in der Kate- gorie "Bester Mehrteiler". Diese Kategorie ist noch recht neu und wurde extra erfunden als Mehrteiler in Quoten-Mode kamen. Dieses Jahr gibt es wieder eine neue Kategorie; nun sind auch Telenovelas quotenträchtig. Soweit also alles ganz im Rahmen der Fernseh-Wirklichkeit. Bei so viel dazu erfundenem wollten die Verant- wortlichen aber auch endlich mal was wegstreichen. So unwichtige Einzelleis- tungen wie Drehbuch, Regie, Neben- darsteller, um nur mal ein paar zu nennen, ziehen den Fernsehabend der Preisver- leihung nur quoten-ungünstig in die Länge, haben sie sich da gedacht und sich lustvoll ans aussortieren gemacht. Nilz von den 5 Film-Freunden hat darüber einen der sparsam gesäten Artikel verfasst. Natürlich gab es auch den einen oder anderen offen Brief zum Thema.
Auf meinem Tisch hab ich nun ein feier- liches Schreiben, in dem mir mitgeteilt wird, dass ich für das Kostümbild nominiert bin, wenngleich die Kategorie Kostüm auch gestrichen ist. Wir sind jetzt alle zusam- men, auf einen Haufen quasi, nominiert. Mit der Rückbesinnung auf gemeinschaft- liche oder gar kommunistisch geprägte Werte hat diese Gruppenmeierei aber nichts zu tun. Ignoranz ist eher das Stich- wort der Stunde. Stets möchte die kreative Arbeit doch bitte wenig kosten, trotzdem reich und teuer aussehen und in kurzer Zeit erledigt sein. Wertschätzung ist schön, darf aber ebenfalls nicht lange dauern. Bevor sich noch einer langweilt.

For the reason that I have loads of work to do, I don't find the time to post anything in these days. But today, in the light of upcoming events, I take my chance to say some words. Like I supposed before we, the production-team of  the film "Volcano"  didn't get a nomination for the famous german Grimme-Preis. But we were good enough to get a nomination for the Ger- man Television Award, which is taking place tomorrow night, (comparable to the Emmys.) Volcano is nominated in the category "Serial", which means in this case fictional films with two or more parts. This category is quite new; it was invented when this kind of series had best ratings. This year again a new category is inven- ted; the telenovela, which currently has good ratings. So far business as usual in the TV-reality. By inventing so many new categorys the founders of the award obviously felt like eliminating something as well. So, from now on individual perfor- mances will  not be appreciated any longer; these categorys are scrapped. Nonrelevant jobs like director, author, supporting actor don't need no special attention any longer, taking into account that the prize giving ceremony lasts too long anyway.
Some of the professional associations, which are not interconnected very well in germany, have written open letters, asking the founders to re-think their decisison. The founders unfortunately didn't find the time to answer yet. Too bad.
So now I received a ceremonial letter, informing me about being nominated for the costume design of Volcano, eventhough the category "Costume design" is also scrapped. We are all together nominated, as a team; en masse in a way. This is not caused by the return to concertedly virtues or even a communist attitude. It is more about ignorance. Creative work always has to be as inexpensive as possible, by still looking as expensive as possible and all this in no time, please. Appreciation is a good thing, but it mustn't take too much time either. Beware of boring the audience...

Kommentare:

  1. Wer bestimmt eigentlich, wer sich wann und worüber wielange langweilt???
    Aber am langweiligsten sind doch Sendungen, die sich nur um Quoten kümmern, das ist die mieseste Ausstattung...
    Sehr schade, diese Entwicklung; macht doch einen wirklich guten Film gerade das stimmige Zusammenspiel von Darstellern, Location und deren Ausstattung aus!

    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  2. SIE haben die Kostüme vom Vulkan gestaltet?
    Ich bin wahnsinnig beeindruckt.
    Ich habe nämlich beim Angucken gedacht,als ich die Frau Wackernagel sah, wie schön sie doch angezogen ist.
    Obwohl Sie sicher schon gelobt worden sind, hier nochmals:
    LobLobLobLob.
    Und viel Erfolg beim Preis, ich drücke die Daumen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche Dir trotzdem den Fernsehpreis und einen wunderschönen Abend! (ich werde Dir den ganzen Abend die Daumen drücken!!!) :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es sehr schade, wie sich die Werte so verschieben und kann gar nicht glauben, dass das die breite Masse wirklich so will?! Ist das Leben und die Wirklichkeit denn wirklich so schlecht, dass man sich so mit einfacher Kost zulullen muß?? Traurig.

    Ich bin erst kürzlich auf diesen Blog aufmerksam geworden und finde ihn sehr interessant, zeigt er doch, wie facettenreich unser Alltag ist, wenn man mit offenen Augen durchs Leben geht. Das ist meiner Meinung nach viel besser als jede Telenovella!! Gibt es dafür auch einen Preis? Von mir gäbe es den.
    Herzliche Grüße aus Hamburg von Margit.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Smilla,
    ich habe dich telefonisch leider nie erreicht (jetzt weiß ich auch, wieso) wegen des Interviews. Da ich unter Zeitdruck stand, habe ich den Artikel jetzt alleine formuliert und mir Zusatzinfos aus dem FrauTV-Beitrag über dich geholt und aus deiner Vita, für welche Filme du schon gearbeitet hast.
    Wenn du ein Referenzexemplar haben möchtest, melde dich doch per Mail bei mir (oder ich gebe dir die Adresse der Mediaagentur, über die das Magazin erscheint), dann bekommst du sicher eine Ausgabe zugeschickt.
    Viele Grüße, Inga

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann gut verstehen, dass euch das ärgert !

    Im Bereich von Künstlern und Medien kann man wohl wirklich von Ausbeutung und auch von Selbstausbeutung sprechen. Ich weiß nicht, wie das zu ändern wäre.

    Jetzt kann ich auch gar nix Aufmunterndes schreiben, denn ich fürchte, dass ihr euch grad sehr verar.... vorkommt .

    Na ja, diese Preisverleihung wird es aber in der Zuschauergunst trotzdem nicht aufwerten, dass sie das letzte bisschen Ernsthaftigkeit rausnehmen. Ich fürchte, die Telenovela-Seher schauen keine Preisverleihungen an.

    AntwortenLöschen
  7. mirikwidi; es geht mir ja weniger um die Telenovelas, und ich will auch gar nicht behaupten, dass der Vulkan ein unverzichtbares Meisterwerk unvergesslicher Fernsehkunst ist. Aber dass so gedankenlos ( oder gedankenvoll?) alle möglichen Kategorien gekürzt werden ist für mich das falsche Signal, in einer Zeit in der die Produktionsbedingungen ohnehin immer miserabler werden.
    ...und das mit der Ausbeutung, auch der Selbstausbeutung ist nur allzu wahr..

    Jürgen, bist Du`s?? :-) danke, freu mich, liebe Grüße!!

    Croco, ja, das hab ich. Und lustigerweise mussten wir gerade das Kostüm von Katharina Wackernagel gegen die Kritik des Produzenten stark verteidigen. Allerdings waren wir uns einig, und so hatte ich eine sehr starke Partnerin an meiner Seite, und das Kostüm war schliesslich so, wie wir es in den Anproben ursprünglich erarbeitet haben. Da freut mich das jetzt im so mehr, das Lob :-)

    Margit, danke für das schöne Kompliment.:-)

    AntwortenLöschen
  8. Irgendwie hat mein PC vorhin wohl Murks gemacht, weshalb mein Kommentar nun hier (noch) nicht erscheint. Obwohl eigentlich schon alles gesagt ist, füge auch ich noch meinen Ärger hinzu darüber, dass selbstverständlich klar ist, dass Kleider Leute machen, aber wenn die Leute, die die Kleider für diese durch eben jene Kleider gemachten Leute kreieren, gern eine Anerkennung hätten, dann ist das angeblich zu teuer und langweilig... Sollen die Schauspieler demnächst ohne Kleider durch ganze Filme, oder wie?!? Können wir (ZuschauerInnen) eigentlich irgend etwas Sinnvolles tun gegen diese Streichwut, die eine/n eigentlich nur die Schnauze gestrichen voll haben lassen kann!?

    Versuchsweise dennoch ermutigende Grüße -

    Anna

    AntwortenLöschen
  9. ich schwöre, daß ich die filme gucken werde. - wer denkt sich eigentlich etwas bei solchen kürzungen??! mist.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Smilla,

    ich finde es wirklich gut, dass Du Deinem Ärger hier Luft machst und auf die Schattenseiten der kreativen Arbeit hinweist. Es ist entwertend, alle als Gruppe abzuspeisen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle doch auch zu dieser, wenn auch in außerordentlich schief transportierten Anerkennung gratulieren!
    Mit herzlichen Grüßen,
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Smilla,

    schade, dass es gestern bzw. für Dich schon vorgestern nicht geklappt hat mit dem Preis für Dich/Euch...! Bleibt wohl nur, mich dem anzuschließen, was Elke gestern gesagt hat, und außerdem - wie bei der Nominierung Deines Blogs für den Grimme auch schon - zu finden, dass ja auch eine Nominierung schon 'was ist!

    Liebe Grüße von der geneigten Leserin/Schauerin

    Anna

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke, liebe Anna, ganz herzlichen Dank für eure guten Wünsche...ja, hat nicht geklappt, aber es hat mich wirklich nicht sehr überrascht... :-)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Smilla,
    ich kann Deinen Ärger SEHR GUT verstehen. Wenn es Dich tröstet,so wird über kreative Arbeit nicht nur bei den Filmschaffenden gedacht.Ich hoffe, dass irgendwann eine Rückbesinnung eintritt (Hoffnung stirbt zuletzt ^^). Denn oberflächliches mag ja günstig und schnell produziert sein, "schmeckt" aber auf Dauer fad und wird irgendwann langweilig. Mit Tiefe und Anspruch produziertes (egal ob Produkt oder Film) ist von Dauer und bleibt lange interessant.

    LG Doris

    AntwortenLöschen
  14. Ja, man hat schon gemerkt, dass das Kostüm ganz besonders ist :-)
    Gibt es denn eine Seite, auf der man es nochmals genau angucken kann? Ich habe nichts gefunden im Netz.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Smilla,

    Deine freien Tage geben Muße, nochmal so richtig in Ruhe zu stöbern...

    Auch wenn's nun schon wieder ein paar Tage her ist - ich muss es noch sagen: Die Schreibmaschine ist genial!

    Liebe Grüße

    Anna

    AntwortenLöschen