Mittwoch, 15. September 2010

Niemals in Rente





Dieser Herr kann gar nicht glauben dass ich ihn fotografieren möchte; er ist sich ganz sicher, dass ich ihn bitte mich zu foto- grafieren. Herr Uysol ist Rechtsanwalt und keineswegs im Ruhestand, obwohl er 67 Jahre alt ist: „ Das wichtigste im Leben ist für mich Arbeit. Ich möchte niemals aufhören zu arbeiten. Ich möchte vielmehr arbeiten bis ich tot bin. Wenn ich nicht mehr arbeiten kann sterbe ich, da bin ich mir sicher.“ Das hat er auch bei Kollegen schon beobachtet: „Die sind in Rente gegangen und kurz danach sind sie gestorben. Für einen Mann ist es furchtbar nicht zu arbeiten. Für Frauen ist das anders; die sind irgendwie sozialer und kommen anders im Leben zurecht.“ Das alles sagt er und wirkt doch ungemein ent- spannt. Neben seiner Tätigkeit als Rechts- anwalt ist er noch Präsident einer Textil-Firma, die Kleidung von Zara und H&M vertreibt. Herr Uysol überlegt kurz ob wir nicht Geschäftspartner werden könnten und gibt mir dann für alle Fälle seine Karte. Falls ich mal einen Anwalt brauche in Istanbul. Sofort sehe ich vor meinem inneren Auge wie ich von der türkischen Polizei abgeführt werde und stecke erschrocken die Karte ein. Das liegt nur an Midnight-Express, den ich mal vor endlos vielen Jahren gesehen habe..
This man can't believe that I'd like to take a picture of him. He's convinced that I ask him to photograph me. Mr. Uysol is a lawyer and although he's 67 years old he doesn't even think about getting retired: "The most important thing in life to me is work. I never want to stop working. Quite the contrary; I want to work till I die. I think I'll be dead immediately when I would stop working." That's what he experienced with colleagues who retired. "They stopped working and they died. For a man it's terrible not to work. It's different to women; they have more social skills and they manage their life differently." Although he says all these things he seems to be very relaxed. Besides beeing a lawyer he is the president of a textile company which supplys Zara and H&M clothes. Mr. Uysol considers for a second if we possibly could become business-partners and then hands out his card to me; just in case I need a lawyer in Istanbul. Immediately I have a vision of beeing arrested by the turkish police and I put the card in my pocked, feeling scared a bit. That, for sure, is because of Midnight expess; a movie I saw years and years ago...

Kommentare:

  1. Türkischer Anwalt? ich hätte schwören können,ich kenn den aus den späteren Dallas-Folgen...
    naja...
    bitte nicht in Türkischen Gefängnissen versauern! Köln braucht dich!

    AntwortenLöschen
  2. Fesch gestylt, klarer Blick und kein wenig ruheständlerisch!

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen! Wie geht es Dir? :) Ich finden den Mann ganz schön lässig.

    AntwortenLöschen
  4. *lach* Ja den Film hab ich auch vor gefühlten 100 Jahren gesehen.

    Die Einstellung von dem Mann zur Arbeit finde ich sehr gut. Ich hab nun in mehreren Fällen gemerkt, wie schnell die Leute verkalken, wenn sie sich "zur Ruhe" setzen und dann keine Aufgabe oder ein Hobby haben, das noch den Geist beansprucht.

    AntwortenLöschen
  5. Toller Blog. Habs gerade auf Deutschlandradio Kultur gehört.

    Und sogar zweisprachig. Herzlichen Glückwunsch ... und weiter so.

    Schade, dass Du nicht in Hamburg bist. Wir brauchen solche tollen Blogs hier dringend! ;0)

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich bin durch Deutschlandradio Kultur auf diesen Blog geraten, und ebenso begeistert. So ein wunderbarer Blick auf die vielfältig Einzigartigen.

    AntwortenLöschen
  7. Der sieht einfach nur super cool aus! Und hat eine tolle Brille auf, keine unauffällig-beigefarbene, sondern etwas Auffälliges, das ihm super steht. Gefällt!

    AntwortenLöschen
  8. Was ist das denn hier? Da lande ich über Verans Weltlaterne hier und entdecke ein echtes Kleinod. Die Fotos und die Berichte, die alles andere als nüchtern sind. Klasse!

    AntwortenLöschen
  9. Oh, ganz herzlich willkommen ihr alle, die über das deutschlandradio hergefunden haben- freu mich über eure netten Worte zum blog! Danke

    Roland, bin schwer im Stress; morgen ist Ausstellungseröffnung und egal wie früh man anfängt... :-)
    na, ich freu mich drauf

    AntwortenLöschen
  10. liebe smilla, oh ja midnight express war schlimm. aber die filmmusik dazu von giorgio moroder fantastisch! sende dir sonnengrüsse und viel ausstellungsenergie. ganz liebe grüsse*

    AntwortenLöschen
  11. und @klickerklacker: i ♥ deine kommentare

    AntwortenLöschen
  12. Mmmhh, jetzt rätsel ich schon den 2ten Tag, was Herr U. mit der Dame vom Block zu tun hat, bisher will es sich mir noch nicht erschließen. Auf dem 2ten Bild erinnert er mich ein wenig an Walter Matthau, obwohl - die dicken Bäckchen fehlen... Schön gesehen, danke, Smilla!

    AntwortenLöschen
  13. Andreas; oh danke für den Hinweis, ich hab wohl die falsche Kategorie ausgewählt...
    übrigens war ich sehr neugierig ob er sich wohl als amerikanischer tourist entpuppt, wenn ich ihn anspreche.

    AntwortenLöschen