Montag, 5. Juli 2010

Out of Rosenheim






Ein Dirndl auf der Domplatte ist ein bisschen wie Marianne Sägebrecht als Jasmin Münchstettner im Lodenkostüm in der Wüste Kaliforniens. Noch dazu handelt es sich bei der Trägerin um eine Rhein- länderin; was unschwer am Dialekt zu er- kennen ist. Sie habe soeben geheiratet verrät sie mir; ihr Mann steht neben uns. Dass "Liebe" ihre Antwort auf die Frage ist, worauf es im Leben ankommt, liegt aber nicht nur in diesem Umstand begründet. Das sieht sie auch sonst so. Ihr Dirndl ist noch von ihrer Mutter und sie hat es sich ein wenig ändern lassen für den großen Tag, den sie eher beschaulich verbringen möchten.
Dass die Herkunft des Dirndls städtischen Ursprungs ist, und eine romantische Re- aktion auf die zunehmende Industriali- sierung Ende des 19. Jahrhunderts, mag der geneigte Leser hier ergründen. Inter- essantes zum Thema Tracht habe ich bei Blica gefunden, die obendrein auch noch Vivienne Westwood zitiert und zu einem höchst lesenswerten Interview verlinkt: "Würde jede Frau ein solches Kleidungs- stück tragen, dann gäbe es keine Häss- lichkeit mehr." Eine bissige Dirndl-Kurz- kolumne ist in der Zeit zu finden, und die Japan Fashion Week 2009 fand unter dem Motto: "Kimono meets Dirndl" statt. In Berlin präsentierte 2009 die von mir sehr geschätzte österreichische Designerin Lena Hoschek ihre Interpretationen zum trach- tigen Kleid, und wem ich nun noch immer kein Lächeln aufs Gesicht zaubern konnte mit meiner kleinen Dirndl-Reise, dem hilft vielleicht der Kuckucks-Jodler.
A dirndl in front of the cologne cathedral is a bit like Marianne Sägebrecht as Jasmin Münchstettner, wearing a costume out of loden out in the desert of california. On top of that the woman who wears it is from the Rhine-area, which can easily be recognized by her accent. She just married, some minutes ago, she tells me; her husband is right beside us. That "Love" is the answer on my question what life is about isn't only caused by this; she has this opinion anyway. The Dirndl is fom her mother and she had to reshape it a bit for her wedding-day, which they will spend placidly.
Originally the Dirndl has urban roots, and is kind of a romantic reaction on the upcoming industrialisation at the end of the 19.th century, which you may find out here. Some intersting things about garbs I found at Blica, who moreover has linked an interview with Vivienne Westwood, who said: "If more women would wear a dress like this, there would be no more uglyness. Not every woman has a perfect body, and especially these women would look much better with a Dirndl." The Japan Fashion Week 2009 was titled "Kimono meets Dirndl" and in Berlin wonderful Lena Hoschek presented her interpretations of the garb-dress. And if I still couldn't light up your face with a smile with my little Dirndl-trip; maybe the Kuckucks-yodel helps.

Kommentare:

  1. coole haarfarbe und schöne frisur , sehr hübsch geschminkt und natürlich ein ganz tolles dirndl.
    lg

    AntwortenLöschen
  2. "this is no coffee, this is brown water", ich liebe diesen film! und das lied, hey, balsam für die seele, unbedingt anschauen, wer den noch nicht gesehen hat, hier eine kleine vorschau -> http://www.youtube.com/watch?v=YCKMCo6GdMc&feature=related

    AntwortenLöschen
  3. Herzliche Glueckwuensche an die Frischvermaehlten, und ueber den Kuckuck hab ich mich auch gefreut.
    Wieder schoen, Smilla!

    AntwortenLöschen
  4. Dein Blog ist total toll! Ich finde es wirklich super, dass du neben der sehr persönlichen Mode immer noch deine fabelhafte Frage in den Raum stellst. Ich habe mir selbst deshalb schon wirklich Gedanken gemacht und bewundere Leute, die die Frage wie aus der Pistole geschossen beantworten können. Auch deine Aufnahmen sind so unglaublich. Jeder sieht so strahlend und besonders aus.
    Jetzt werde ich erstmal übers Dirndel lesen. Irgendwann will ich auch eins. Für ein bisschen mehr Schönheit...
    Die liebsten Grüße,
    Nova

    AntwortenLöschen
  5. Judith; danke :-), ganz deiner Meinung, hier nochmal zum direktanklicken:
    Out of Rosenheim ; Bagdad cafe: "Calling you"

    @Nova, oh danke, wie aus der Pistole geschossen muss es ja nicht kommen; und dann kann es sich ja auch immer mal ändern; hängt sicher sehr von der momentanen Lage und Verfassung ab..

    Ja, Ruth, meine Glückwünsche auch an die beiden. Sind aber schon sehr lange zusammen, da wissen sie also was sie tun :-)

    AntwortenLöschen
  6. Der Kuckucksjodler ist wirklich herzerfrischend und die Links für die kleine Dirndl Rundreise auch. Danke.

    AntwortenLöschen
  7. Mich würd jetzt noch interessieren, was der Gatte an diesem Tage trug.
    Etwas passendes zum Dirndl? Oder vom Vater geerbtes?
    Viel Glück den Frischvermählten.
    Und der Jodler ist umwerfend.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo
    Ich habe wieder einmal einen Besuch auf Deinem Blog gemacht und finde Deine Bilder von den verschiedensten Personen so schön. Sie sehen alle so natürlich, so "echt" aus und die Geschichten dazu finde ich auch so interessant. Einfach toll... würde jetzt gerne noch weiter stöbern, aber jetzt muss ich wirklich ins Bett.. ;-)
    Wünsche Dir eine gute Woche und besuche den Blog bestimmt bald wieder.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Claudine

    AntwortenLöschen
  9. Petra, nein...nichts derartiges...sehr salopp würde ich mal sagen, deswegen war ich auch erst mal total erstaunt. Jeder Jeck is anders...

    Mim, he didn't wear anything extraordinary; he was dressed in all-day clothes, and I was quite surprised when she told me that they married just a second a ago. But they seemed to be relaxed, and so I thought it was nice, that both of them had choosen their own way of dressing for the celebration.

    Silvermoon; wie schön..die Schweiz! :-) lieben gruß zurück

    AntwortenLöschen
  10. Na, dann alles alles Liebe und Gute für die beiden und ihre Liebe!!!

    Ich musste schmunzeln! ;-) Irgendwie süß ...

    AntwortenLöschen
  11. Herrlisches Dirndl. Ich muss mal wieder nach Bayern... :-)

    AntwortenLöschen