Freitag, 28. Mai 2010

Weltreise und so





Mitten am Tag und mitten auf der Strasse erfahre ich folgendes; Michaels Hose ist nicht rosa sondern pink, und sie ist aus Stockholm. Der drin steckt ist aus Nürn- berg und mit Kollegen unterwegs in Köln; mal gucken wie es hier so ist. Michael ist Abteilungsleiter in einem angesagten Con- ceptstore, den ich natürlich nicht kenne, auch wenn ich damit Erstaunen hervor- zurufen scheine. Für Michael geht's im Leben darum "zu tun was man möchte, und sich nicht von anderen reinreden zu lassen." Was er da so tut, wenn er das tut was er möchte, frage ich ihn: "Ich reise gern zum Beispiel, und ich ziehe mich auch sehr gern zurück und suche die Ein- samkeit." 2009 war er auf Weltreise; ein ganzes Jahr lang hat er viele Länder bereist. Einige, z.B. Kambodscha nur ganz kurz, andere recht lang; wie Neuseeland, das am meisten Eindruck bei ihm hinterlassen hat: "Da kann man wirklich Einsamkeit und Abgeschiedenheit erleben; ganz toll." sagt er und ich kann ihm seine Begeisterung deutlich ansehen. "Da ist dann aber Wanderhose angesagt; nix pinkes."
In the middle of my day and in the middle of the road I receive the following information; Michaels pants aren't rosé but pink, and they are from stockholm. The one who's wearing it is from Nürnberg and together with colleagues on a one-day trip in cologne; to check out our city with the big cathedral. Michael is a departement manager in a famous concept store which of course is not familiar to me; although I seem to cause astonishment by this. For Michael life is about "doing the things you want to do, not beeing swayed by others." What that means concretely I ask him; when he does what he want's to do: "Well I like to travel for example, and I really like to be alone and I appreciate the solitude." In 2009 he has been on a world trip; for one year he visted a lot of countries; some only for a short while, like cambodia; some for quite a long time, like New Zealand which impressed him deeply: "There you really can explore solitude, it's amazing." he says and I can clearly see the fas- cination in his eyes. "...there I run around in hike clothes by the way; no pink..." he says with a smile.

Kommentare:

  1. Mit einer pinken Hose könnte man Einsamkeit sicher sicher nicht genießen. Man liefe stets "Gefahr" angesprochen oder sogar fotografiert zu werden!;)

    AntwortenLöschen
  2. Wow. Das waere auch in New York (mein Masstab) auffaellig. Courage, denke ich da.
    Und die Leute, die Du findest, sind wie immer interessant. Und haben an, womit mich meine Freundin in den 60ziger Jahren beschuldigte, nichts, dass zusammen passt. Obwohl, die Socken zum Hemd, aber trotzdem. Wo treibst Du Dich wohl rum?! Muss doch irgendwann mal durch Koeln wandern.

    AntwortenLöschen
  3. I hope you don't think me presumptions (hoert sich besser in English an), hier fand ich eine NYTimes page, dass Dir gefallen koennte:
    http://www.nytimes.com/2010/05/24/nyregion/24diary.html?scp=1&sq=on%20the%20street&st=cse

    AntwortenLöschen
  4. krass, die socken machen es besser ^^... und die taube davor paßt ziemlich gut ;)!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, klingt super was er da so erzählt. Hört sich wie eine gesunde Lebenseinstellung an. Find ich gut.

    AntwortenLöschen
  6. Japp, genau was ich befürchtet habe: Die Grellfarben der 80er kommen zurück und auch das Hochkrempeln. Da muss man durch, ojeh. Ich decke mich noch mit den schönen Schnitten und Farben der letzten Saisons ein und verweigere den nächsten Trend.

    AntwortenLöschen
  7. @monalisa; haha :-)sehr spitzfindig! So schlagfertig war ich leider nicht!

    @Ruth; danke für den tip, das iest sich schön und leicht und lustig bisweilen, schöne Idee.
    und das zusammen passen liegt ja immer im Auge des Betrachters; das sit glaube ich ich, so eines der Phänomene die man immer ganz schnell bereit ist einfach hinzunehmen und nicht zu hinterfragen; dass es da klare Gesetze gibt was passt und was nicht. Dabei zeigen ja vergangene oder ganz neue Moden am allerbesten (zeit)subjektiv der Blick ist.

    @Pia Butzky; mmhh..wie soll ich es sagen, darum geht es mir ja auch in meinem Blog, dass man mal auf andere guckt, ohne deren Kleidung im Geiste sofort auf sich anzuwenden und sich dann dann zu gruseln oder sie verurteilen.
    Als ich das Foto gemacht habe kam übrigens danach ein Passant vorbei, der gefragt hat; Warum haben sie den denn jetzt fotgrafiert? Die Hose war doch schrecklich.
    Vermutlich hat Michael einfach Spaß dran Farbe zu tragen, oder neue Mode auszuprobieren, oder was auch immer es sein mag. Schön bunt isses jedenfalls :-)

    AntwortenLöschen
  8. ...vielleicht geht es gar nicht um schön..oder gefallen...oder mode- sondern einzig um individualität...?...und mode ist nie individuell- weil sie ja alle tragen (wollen)
    ...denke ich so....

    liebe grüße
    sabine

    AntwortenLöschen
  9. Sowohl die Hose, als auch der Typ, sind ja wohl der Oberhammer!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  10. Sehr stylisches, farbenfrohes Outfit! Und der Trench passt super :-) Klingt nach einem sehr interessanten Typen ;-) und Kambodscha ist übrigens eins meiner nächsten Ziele.

    AntwortenLöschen
  11. heute mal mein erster Eintrag hier, obwohl ich den Blog schon seit einem Jahr in meinen Startseiten habe: tolles Outfit, die Hose mit dem Trench und den Socken .. ich finde es grossartig! Und den Blog sowieso ...

    AntwortenLöschen
  12. @Tine; danke das freut mich ja!! (...aber so lange gibt's meinen Blog noch gar nicht... :-) )

    AntwortenLöschen
  13. Smilla, im Ernst: Die 80er kommen modisch zurück, egal bei wem! Wird (oder ist bei manchen schon) allgemeiner Trend. Schulterpolster, Brachialfarben, gekrempelte Ärmel ... kommt flächendeckend. Also Augen zu und durch.

    AntwortenLöschen
  14. @smilla: gefühlt ein jahr :) stimmt, bin fast von anfang an dabei ... kam damals drauf, da du eine arbeitskollegin meines freundes ablichtetest ...

    AntwortenLöschen
  15. ganz ganz toll, bild und mann.

    AntwortenLöschen
  16. Also, für einen Nürnberger ist das nochmal ein ganzes Ende extravaganter, eine pinkfarbene Hose zu tragen.
    Hab ich hier noch NIE gesehen! Aber cool.

    AntwortenLöschen