Donnerstag, 27. Mai 2010

Gazelle





Dieser junge Mann heisst Xander, kommt aus Südafrika und ist ein wahres Überraschungspaket. Er singt, tanzt, foto- grafiert und noch allerlei sonst. Wenn Xander auf der Bühne steht nennt er sich Gazelle, und ihm zuzuschauen macht ein- fach Spaß. Ich hatte gestern abend Gelegenheit ihn live zu erleben, aber z.B. seinen Song "Die verleure Seun" gibts auch im Netz zu sehen. Arte Tracks hat kürzlich einen Beitrag über Gazelle gezeigt, der unter anderem verrät warum er im (selbst- kreierten) Leopardenkostüm auftritt. Der Pulli den er hier im echten Leben trägt ist von The Inoue Brothers, einem Label an dem er auch beteiligt ist; ein sehenswertes Video dazu gibts hier - selbstverständlich hausgemacht. Inoue Brothers kollaborieren übrigens mit Comme des Garcons und nächste Woche reist Xander, der mo- mentan in New York lebt, nach London und Copenhagen zum Launch, zu deutsch 'Einführung am Markt'. All das und einiges andere kann man auch auf seinem Blog erfahren.
Als ich Xander um ein Foto gebeten habe wußte ich zwar dass er später auftreten wird, aber kein bisschen mehr. Dass er 'nebenbei' noch fotografiert und an einem Modelabel beteiligt ist hat er im Nebensatz dahingenuschelt ... und, nun ja; dass er auf der Bühne eine derart wilde Show hinlegt hätte ich nicht unbedingt erwartet.
This young man's name is Xander, he's from Southafrica and he truly is a surprise package. He sings, dances photographs and a lot more. He calls himself Gazelle when he performs on stage, and to see him there is just fun. Last night I had the chance to watch his performance, but his song "Die verleure seun" (The lost son) for example can be seen here. Arte Tracks showed a short report about gazelle the other night, and there some informations are given about his selfcreated leopard costume and some more things. (interview in english). The sweater he wears in real life on the picture is from The Inoue brothers, a label at which he is participating. A video about their fashion is published here; of course it's 'homemade' as well and worth seeing it. Inoue brothers besides are collaborating with Comme des Garconnes, and next week Xander, who temporarely lives in New York, will visit London and Copenhagen, where their launch is taking place. All this and even more you can find on the Gazelle-Blog.
When I asked Xander for a picture I knew that he would be on stage later, but not a tiny bit more. That he 'besides' works as a photographer and is part of a fahion label he mumbled as a sideline, and - well... that he would perform in such a wild and vibrant way I didn't expect either.



Wichtig im Leben ist für Xander zu leben. "Viele Menschen leben gar nicht richtig; sie arbeiten und regeln alles, aber das ist nicht leben wie ich es meine. All diese Erlebnisse und Erfahrungen auf die man sich einlässt, die einen fordern oder wachsen lassen, das ist leben. Und geniessen soll man das Leben, Spaß haben."
In life is important to Xander to live. Many people doesn't really live; they work and manage everything, but that's not life like I understand it. All the experiences you make, you let yourself in for, which let yourself grow - that's life. And one should enjoy life and have fun."

Kommentare:

  1. toller typ. und der hintergrund im ersten bild paßt aber mal sowas von dolle zu seinem pulli... *schmacht

    ot: wenn ich mal in köln bin, trinken wir 'nen kaffee, ja?? wie wär's mit dem 7.6. ;)?

    AntwortenLöschen
  2. Super! Beautiful portrait. Smilla, you could have a career as a portrait photographer.

    AntwortenLöschen
  3. Wow! I always loving meeting these talented and incredible terrific bunch of people you randomly meet! Hugs to you!

    AntwortenLöschen
  4. @rebhuhn; gerne!! bist du denn dann hier? Das ist ne volle Woche bei mir, aber wird schon gehen irgendwie.. :-)

    @mim; thank you so much Mim, you made my day, already early in the morning!

    @annesphamiliy; "randomly meet"...nice said! Yes, Xander is really extraordinary, and very laid back in a way.

    AntwortenLöschen
  5. Bei der Überschrift hatte ich jemanden mit einem holländischen Fahrrad erwartet. Aber so einen Supertypen nicht. Und er hat so recht, die meisten regeln ihr Leben, aber leben tun sie es nicht. Wieder mal ein hinreissender Beitrag. Danke Smilla
    Liebe Grüsse
    Anita

    AntwortenLöschen
  6. hübscher mann, toller pulli!
    ich finde ja auch rote haare immer sehr besonders, vielen dank, liebe smilla...

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen, liebe Smilla,
    wo in Köln steht Gazelle denn auf der Bühne? Oder hab ich da eine Verlinkung übersehen?
    Herzliche Grüße
    Kulturtussi

    AntwortenLöschen
  8. mensch - wahnsinn- was du doch immer für interessante typen triffst....!- aber wahrscheinlich hat irgendwie jeder mensch eine interessante geschichte.... und bei vielen sieht man sie von außen halt gar nicht..!
    ...hach- ich schmachte immer nach deinen neuesten bildern...

    glg sabine

    AntwortenLöschen
  9. ich glaube, ich muss mal mit Dir auf Streifzug gehen. Ich seh immer so tolle Leute, würde mich aber nie trauen, die anzusprechen.. geschweige denn Fotos von denen zu machen.

    AntwortenLöschen
  10. unglaublich, in wen Du immer so "hineinstolperst"! Sehr interessanter Typ und irgendwie auch so typisch südafrikanisch.

    AntwortenLöschen
  11. ANOTHER South African, WOW! Cologne must be a flower, attracting so many of us South African bees. =)

    AntwortenLöschen
  12. hey, pippa, yes I thought of you as well of course! :-)

    Liisa, ja...holländische kolonialwurzeln...so wächst man in eine generation hinein..

    @kulturtussi, der junge Mann hat die stadt schon wieder verlassen, das war nur ein kleiner Anlass-gig vor (viiiel zu wenig) kleinem Publikum.

    AntwortenLöschen
  13. ach smilla, du lebst in einer wirklich schönen stadt. ich hab mir gestern mit meiner tochter einen tagesausflug nach köln gegönnt. wir haben im belgischen viertel kaffee getrunken, sind saumselig durch die strassen spaziert, haben häuserfassaden betrachtet, vor der madonna im dom kerzen angezündet undundund, die zeit ist viel zu schnell vergangen..ja, und häufig haben wir an dein blog gedacht, eben wenn wir jemanden sahen, der oder die dorthin gehören könnte. solche begegnungen oder inspirationen haben wir hier leider viel zu selten.
    eine sache hat mich aber nachhaltig beeindruckt, ich hatte das gefühl, dass in köln sehr arm und sehr reich häufig sehr, sehr nah beieinander liegt. im ruhrgebiet empfinde ich das nicht so krass.
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  14. WHAT A CUTIE. and it's not only about his clothes, let me tell you... ;)

    AntwortenLöschen
  15. @daniel k; na das klingt fast als würdest du ihn kennen?? ;-)

    @nqlb; dank, immer wieder dank!!:-)

    @Kommando Mardermann; ja das ist wohl so mit arm und reich, wenn man hier lebt fällt einem das weniger auf, aber stimmt schon.
    Zu unserem virtuellen Bücheraustausch von neulich sind mir in meinem regal noch 2 in die Hände gefallen, hab ich die schon erwähnt? 1. Wie der Bauch dem Kopf beim denken hilft von Bas Kast und Arno s. Wittemann; Die Intelligenz der Psyche..
    Lustigerweise hab ich am selben Tag noch bei Freunden ne DVD von Gerald Hüther rumliegen sehen, die hab ich mir direkt geliehen...

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe Xander dieses Jahr kennengelernt und einen klasse Abend mit ihm verbracht. Er und nick Mathews (von Gazelle) sind ein unglaubliches Duo, so voller Lebensenergie, Humor und einfach Freude am Leben.
    Ich fand unser Treffen sehr inspirierend. (Ich glaube den Pulli trug er sogar auch an dem Abend).
    Auf der anderen Seite vergisst man leider bei all der Euphorie auch, dass das Leben (so lebenswert es auch sein mag) irgendwie bezahlt werden muss und nicht jeder einfach das tun und lassen kann was er gerne möchte.

    Dennoch ein klasse Kerl!

    AntwortenLöschen
  17. wow, wieso gibt es nicht mehr menschen wie ihn?
    menschen die sich ausleben können, und dabei noch andere menschen unterhalten? :)

    grüsse aus der schweiz! :)

    AntwortenLöschen
  18. @Lexy; da sachste wat!! :-)
    so, nun bin ich natürlich neugierig; wo habt ihr euch denn kennengelernt???

    @malvin; schööne jroos zurück! :-)

    AntwortenLöschen
  19. ah den hätte ich aber auch gerne auf der bühne gesehn...

    hey smilla hab die letzte woche im woyton gesehn, aber leider hatte ich keine zeit um hallo zu sagen!

    AntwortenLöschen