Montag, 31. Mai 2010

Contortionist





Ja, man kann wirklich viel lernen beim bloggen; zum Beispiel den Unterschied zwischen einem Kontortionisten und einem Kontorsionisten. Bei beiden handelt es sich um Menschen die ihren Körper unge- wöhnlich verbiegen können; im Volksmund Schlangenmensch genannt. Der erste, der sich mit 't' schreibt, präsentiert seine Kunst indem er sich in ganz kleine Kisten stapelt oder durch sehr enge Gegenstände, z.B. einen Tennisschäger, quetscht. Im Gegensatz zum zweiten, der sich mit 's' schreibt, und sich einfach kunstvoll und akrobatisch in alle möglichen absurden Richtungen verbiegt. Kiros hat beides im Programm. Der gebürtige Äthiopier lebt in Litauen und tourt mit seiner Show um die ganze Welt. Er ist gerade in Köln ange- kommen, wo er aber nicht auftritt, son- dern erst mal Kontakte knüpfen möchte. Die nächsten Monate wird er in Canada verbringen, oder war es Neuseeland? Er hat mir derart viele Länder aufgezählt, aus denen er grad kommt, wohin die Reise geht, dass ich durcheinander gekommen bin. Das Reisen macht ihm Spaß, sein Beruf bedeutet ihm alles: "Ich treffe so viele Menschen, werde dauernd inspiriert, bin immer in Bewe- gung; das ist für mich enorm wichtig." Ja, einsam fühlt er sich schon auch manchmal, wenn er lange unterwegs ist. Aber das ist es ihm wert. Sein Talent hat er schon als Kind entdeckt und immer weiter verfein- ert. Auf seiner Seite kann man auch Videos ansehen die ihn in Aktion zeigen, wenn man den Anblick aushält. Ich persönlich gehöre zur Gruppe derer, die sich sofort die Augen zuhalten müssen, wenn die Gummi- menschen loslegen.
Well, one can learn so much while blogging; for example the difference between an contortionist who performs by bending and flexing his body and his bones in an absurd and spectacular way, in opposite to a contortionist who is specialized in enterology. That means those artists are able to slip through very small holes in things, like a tennis racket, or they fold themeselves into tiny boxes. In Kiros repertory both arts are included. Born in Ethiopia he now lives in Lithuania, and with his show he travels around the whole world. He just arrived in cologne, but he's not having a show here; first he wants to establish some contacts. The next months he will stay in Canada, or was it New Zealand? He told me so many countries where he already was or where he plans to go to, that I finally got confused. He loves travelling, and his preofession meanss everything to him. "I meet so many people, I always get inspired, and keep I moving; all this is very important to me." Yes, he fells lonesome sometimes, if he's on tour for a long time. Bit it's worth it. He found out about his talent when he was a child, and since then he kept refining his skills. On his page you will find some videos who show Kiros in action, if you can stand watching it. I personally belong to the goup of those who squinch thir eyes shut, when the rubber people start twisting.

Kommentare:

  1. ich hab den letzte woche in der schildergasse performen sehen :) hab den sogar aufgenommen, weil der so spektakulär war!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Gott, ich kann das auch nicht sehen :-O
    Man denkt sich dann halt immer: "das muss doch weh tun", oder "er bricht sich gleich was" :-O

    Auch wenn das natürlich nicht der Fall ist.
    Und krasse Haare hat er auch :-)
    Was es alles gibt :-)

    LG
    Esra

    AntwortenLöschen
  3. seine frisur und ausstrahlung im ersten bild ist sehr dicht im sinne von 'da' - toll.
    - ob sich die haare nachts auch mal plattliegen? :)

    AntwortenLöschen
  4. @rebhuhn: :-) tja, irgendwie hat man die Vorstellung als würden die Haare immer so zurückfedern... und niemals plattliegen..

    @dila; ach, wann war das denn? ich hab ihn am Freitag mittag fotografiert.
    ...aber ich kann je eh nicht hingucken, mir wirds wirklich ganz anders...

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mich gerade eine halbe Ewigkeit durch Deinen Blog gearbeitet und bin absolut fasziniert!

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  6. @adrian; oh das freut mich aber! danke :-)

    AntwortenLöschen
  7. Wieso ist der denn so eigemurmelt? Wo ist der
    S o m m e r?

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Smilla,
    bin eine ganze Weile schon stille Mitleserin Deines Blogs und wollte heute einfach mal Danke sagen! Dieser Blog ist so schön, cool, spannend, witzig, einfühlsam...einfach großartig!

    Und das tollste ist, dass er mich persönlich dazu animiert hat, mich modisch auch wieder mehr zu trauen. Macht Spaß und fühlt sich ganz toll an!

    Dickes Danke dafür und liebe Grüße aus Berlin!

    AntwortenLöschen
  9. @verena; :-) ganz genau! wo ist er nur?

    @Lisa; na das ist wirklich ein schönes Kompliment :-) freut mich!

    AntwortenLöschen