Donnerstag, 15. April 2010

"Alles Leben ist Begegnung"





In einem Moment in dem ich grad der Welt ein bisschen böse bin, sehe ich wie Anne aus dem Bahnhof kommt. Während ich mein Fahrrad abschliesse geht sie singsummend und schwungvoll an mir vor- bei, und hebt ein Fahrrad auf. Dann geht sie weiter. Wie, denke ich, das ist also gar nicht ihr Rad? Sie hebt einfach irgendein Rad vom Boden auf, vor dem Bahnhof auch noch, an einem so anonymen Ort?!
Anne ist Schauspielerin und trägt gern rot und das "...ist schon sehr lange so". Derzeit spielt sie in Würzburg im Pflege- heimdrama "Verzeihung ihr Alten" eine greisenhafte Sängerin. Bei Bayern2 gibt es einen hörenswerten Bericht darüber. Demnächst kann man sie an ihrem Weill- Abend beim Sommerblut-Festival erleben. "Alles Leben ist Begegnung" sagt sie mit Martin Buber, "darauf kommt es an... oder sollte es zumindest." Sie spricht mit den Händen und den Augen, und wundert sich lachend darüber, dass sie sich von mir fotografieren lässt.
In a moment when I'm a bit mad at the world I see Anne coming out of the train station. While I lock my bike I watch her crossing my way, sing-humming and with an energetic gait. She lifts up a bike, and then she walks away. Ooh, I think to myself, this wasn't even her bike. She just lifts up a bike of anyone, in front of the train station; at such an anonymous place.
Anne is an actress and she likes to wear red; "...since quite a while yet." At the moment she plays an old and senile singer in the nursing-home-drama "Pardon, you elders" in Würzburg. At Bayern2 Radio you can hear an interesting report about the play, of course in german. In may Anne will be performing a Weill-Night during the Sommerblut-Festival. "Live is encounter" she says, quoting Martin Buber, "that's what it's all about...or it should be..." She speaks using her hands and her eyes and she wonders laughingly that she allows me to take photos of her.

Kommentare:

  1. Ist die wirklich echt? Man kann kaum glauben, dass es so sympathische Menschen gibt. Aber ihr Lächeln spricht wirklich Bände.

    AntwortenLöschen
  2. Ich dachte mir nur gerade: "Dieses ansteckende Lächeln kennst du!" Wohl aus dem Theater.
    Grüße aus Würzburg!

    AntwortenLöschen
  3. ich habe ebenfalls einen rot-tick - ihre kombi ist ja NUR rot, auch cool :). daß sie das fahrrad aufgehoben hat, finde ich super. das erinnert mich daran, daß ich mir vorgenommen hatte, müll auf der straße bei mülleimer in sicht im vorbeigehen mitzunehmen und einzuwerfen.

    bei mir mischt sich das mit den farben, ich mag auch orange, braun, violett, ... auch gern alles zusammen und dann mit pink ;). der witz ist aber, daß ich dann wiederum beim abiball in schwarz erschienen bin, und zwar alle vom kleid begeistert waren [schleppe!], aber leicht enttäuscht, weil ich nicht wie ein papagei aussah.

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe das Rot und ihr Lächeln! Und diesen Blog!

    AntwortenLöschen
  5. boa...ich möchte auch wie Anne aussehen, wenn ich der Welt böse bin!
    danke, liebes Komma, dass du dich verkrümelt hast!

    AntwortenLöschen
  6. All these reds come together on this blithe spirit!

    AntwortenLöschen
  7. hach, so will ich auch sein.
    um sich über kleinigkeiten aufzuregen ist das leben doch viel zu kurz.
    sich nicht nur für sich selbst und seine eigenen sachen verantwortlich zu fühlen, find ich super.

    hübsche, charismatische frau; bewundernswerte einstellung!

    AntwortenLöschen
  8. Anne ... gefällt mir spontan!
    Wow ... was für eine Frau!

    AntwortenLöschen
  9. Ich hätte nicht gedacht, dass man rot mit rot so großartig kombinieren kann. Ich glaube, ich brauche mehr Farbe in meinem Kleiderschrank. Dein toller Blog bestärkt mich jeden Tag darin - Danke!

    AntwortenLöschen
  10. Diese Augen, diese Farben, diese Einstellung zum Leben, ach wie wunderbar! Ich freue mich jeden Tag über Deinen Blog, und die schönen Worte und Geschichten, die sich hinter diese Menschen verbergen. Danke für "Deine Augen" liebe Smilla.
    Herzliche Grüße aus der Nachbarschaft, Natalia

    AntwortenLöschen
  11. @mim; it seems to be no coincidence that red is her favorite color; I thought..

    @natalia; danke :-) in die Nachbarschaft zurück!

    @mona, das freut mich, bestärken klingt gut!

    @rebhuhn: abikleid mit schleppe, und dann nich in schwarz, das klingt aber königlich!

    @klickerklacker; text gelesen? komma verkrümelt??

    AntwortenLöschen
  12. doch, in schwarz - eben nicht bunt :).

    AntwortenLöschen
  13. "In einem Moment in dem ich grad der Welt ein bisschen böse bin, sehe ich wie Anne aus"...habe ich gelesen...und dann auch noch mit entsprechendem Zeilenumbruch, weil ich...nun ja...so neugierig-süchtig nach deinem Täglichen Blick bin, dass ich es sogar unterwegs auf meinem Händy angucke, was den schönen Fotos nun wirklich nicht gerecht wird! (Zeigt aber auch, dass ich die Texte mindestens genauso wichtig finde) Und da ist der Zeilenumbruch halt anders und so gewesen, dass ich mich verlesen habe...aber mach doch den Zeilenumbruch bei dem Satz mal spasseshalber anders. Da lacht man dann!
    Gut nacht.

    AntwortenLöschen
  14. @rebhuhn, oh sollte es auch heißen; noch, nicht nicht...na, du weißt schon.. :-)

    @klickerklacker; aah..ja, das ist witzig. :-)
    ne, aber so seh ich dann nicht aus.

    AntwortenLöschen