Donnerstag, 18. März 2010

Zeit nehmen





Samira ist Perserin und das mit dem Abitur hat leider nicht geklappt. Nun überlegt sie was sie möchte und befindet sich in einer Phase der Selbstfindung. Währenddessen jobbt sie in einem Klamottenladen und versucht, sich nicht selbst andauernd Stress zu machen. Inzwischen machen ihr den ihre Eltern auch nicht mehr: "In meinem Umfeld da studieren die alle Medizin und Jura und so, meine Schwester auch, das ist dann nicht so leicht für mich." Dass da der Druck hoch ist kann ich mir gut vorstellen, und so kommen wir auf das Thema 'Eigene Werte finden' und Samira wird sehr nachdenklich.
Was ihre Kleidung betrifft so trägt sie gerne und viel Vintage "bloß heute irgendwie nicht."
Samira is persian and (unfortunately) didn't manage the A-level-thing. Now she thinks about her aims and wishes and finds heself in a period of self-discovery. Meanwhile she's working in a clothes-shop, trying not to constantly stress herself too much. By now her parents doesn' either anymore: "I'm surrounded by friends who study medicine or law, like my sister as well, and that's not easy for me." I can imagine the pressure this unleashes, and so we're at the subject of "finding own values" and samira shows herself thoughtful. About her way to dress she says that she prefers vintage, and wears it a lot "except today..."

Kommentare:

  1. A strong, generously modeled face, and touchingly tentative feet. Winter and spring: hat for winter; dress for spring.

    AntwortenLöschen
  2. immer wieder unglaublich, wie viele paradiesvögel du so in köln einfängst – sehr cool!
    schöne grüße von to von zzzeitkritik

    AntwortenLöschen
  3. die TASCHE ist soo toll!

    AntwortenLöschen
  4. Also Smilla, ich hab da mal eine Frage: Warum sieht man in deinem Blog die Kommentare nicht sofort, nachdem man sie geschrieben hat?
    Oder ist das ein Fehler bei mir?

    AntwortenLöschen
  5. @anonym. Ich muss die Kommentare erst freischalten. Das ist ein Spamschutz, und auch ein Schutz vor evt. Beleidigungen., wobei die gar nicht kommen, im Gegensatz zu Spam..

    @zzzeitkritik; ja, nicht? Samira hab ich um eine Ecke blitzen sehen und bin direkt hinterhergeflitzt :-)

    @Mim: nice observation of her shoes; I felt the same, esp. because the shoes are really vintage...

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine hübsche Frau!! Tolle Haare, schönes Gesicht, super tolle Tasche :-)

    Und mit der Selbstfindung ist das so eine Sache. Wenn der Druck von außen nicht so groß wäre, würden sich den die meisten Leute wahrscheinlich auch nicht selbst machen und wären viel glücklicher.

    Man kann auch in einem Klamottenladen sich verwirklichen! Aber das geht natürlich nicht, wenn man unterschwellige Enttäuschung von Eltern/Freunden usw. spürt.

    "Mach doch endlich was aus dir!" - was für ein schrecklicher Spruch, nciht wahr? :-)

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Na, hallo.Danke fürs vorbeijumpen auf unseren blog...;)...Deine Seite ist wirklich superinteressant.Werde ich jetzt bestimmt öfter mal besuchen...Liebe grüsse frauheuberg xxx

    AntwortenLöschen
  8. @esra; da sagst du was. Der Druck den allgemein anerkannten Anforderungen gerecht zu werden ist für viele nicht leicht auszuhalten. Und da dann auf die eigenen Werte zu kommen ist schon echt eine Aufgabe.
    Man kann auch in der Bäckerei glücklich sein, warum auch nicht? ZUm Glück gibts noch keine Deutschland sucht den Super Bäcker..
    "Mach was aus dir" ist kaum zu toppen.

    AntwortenLöschen
  9. tolle ausstrahlung und traumhaftes haar...
    und nach so nem tollen trench suche ich schon sooo lange. du hast nicht zufällig gefragt, wo der her ist?
    liebe grüße jose

    AntwortenLöschen
  10. ja, der Trench würde mich auch interessieren...

    AntwortenLöschen