Mittwoch, 31. März 2010

Wieder was erlebt...


Kaum belästigt man fremde Menschen auf der Strasse darf man schon ins Radio...
Der Deutschlandfunk hat geladen, praktischerweise mit Studio in Köln, und so habe ich mich auf den Weg gemacht um mal wieder was ganz neues zu erleben... Von freundlichen Menschen umgeben wurde ich angewiesen nicht in's sondern unter das Mikro zu sprechen und keinesfalls hinein zu spucken. Noch bevor ich richtig begriffen habe was los ist, war es auch schon wieder vorbei. Zeit ist was ganz subjektives...und das Leben manchmal sehr aufregend.
Soon as you bother foreign people on the street you make it to the Radio... The "Deutschlandfunk" has invited, conveniently with a studio in cologne, and so I started my way to make some new experiences again... Surrounded by most friendly people I was instructed to speak below the micro, not into it and nohow to spit on it. And before I even could realize what was going on it was already over again. Time really is a subjective thing...and life can be very exciting.

Kommentare:

  1. liebe smilla, das ist ein sehr schönes interview, vielen dank fürs einstellen! toller sender, der sich so viel zeit nimmt für ein gespräch. ich höre ja sonst eher dradio kultur, da sind auch noch einige ehemalige kollegInnen von mir. zu schade, dass ich selbst kein radio mehr mache. das war schon eine wunderbare zeit, immer mit all den interessanten menschen reden zu dürfen. was kultur und klamotten angeht, ist das hier im südwesten ja eher konservativ (mal vorsichtig ausgedrückt) .... bützje!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Interview mit einer interessanten Person!
    Ich habe leider nicht alles verstanden, aber genug um das sagen zu können. :-)

    AntwortenLöschen
  3. @mo jour; das kann ich mir gut vorstellen, dass bei dir Radioerinnerungen hochkommen...Warum hast du eigentlich damit aufgehört? Ich bin froh, dass dir das Interview gefällt, war mal wieder sehr aufgeregt...

    @nqlb: danke, das freut mich!! wieso konntest du manches nicht verstehen, trotz CI, frag ich mal ganz unwissend?

    AntwortenLöschen
  4. Gratuliere! Tolles Interview, und man merkt gar nicht, dass du aufgeregt warst!!
    Hattest du Zeit, dir die Antworten zu überlegen oder musstest du drauf losschießen? Es wirkt nämlich gut überlegt, was du sagst!
    Super Sache!

    LG
    Esra

    AntwortenLöschen
  5. Weil das CI keine Reparatur ist im Sinne von Einsetzen und gut is. Sondern man trainieren muss mit diesem neuen Dingsda zu hören und verstehen. Stells dir vor als bekämst Du andere Beine mit bißchen seltsamen Gelenken und müsstest darauf/damit laufen lernen. Dauert bißchen. Bin noch nicht soweit dass Radio gut geht (oder Fernsehgucken oder Telefonieren). Und schwerhörig bleibt man immer, auch mit CI.

    AntwortenLöschen
  6. @esra; nee, zeit zum überlegen hatte ich nicht,also nur so wie es da ist... alles in echtzeit.
    ein paar sachen sind mir dann beim hören später auch aufgefallen...aber so geht's eben... :-)

    @nqlb.
    Ja, das kann ich mir gut vorstellen...laufen lernen...um so mehr freu ich mich, dass du dich auf den weg zum interview gemacht hast!danke

    AntwortenLöschen
  7. Ich besuche Deinen Blog sehr gerne und finde Deine Ethik bemerkenswert außergewöhnlich und ich freue mich sehr für Dich, über die Resonanz deiner Arbeit in den Medien - go on girl!!!!!

    AntwortenLöschen
  8. What good news! First TV and now radio. I am so glad your blog and your point of view is capturing attention.

    AntwortenLöschen
  9. Ist ja cool. Ist wirklich spannend, was sich alles bei Dir tut.
    Der Radiosprecher hätte sich bestimmt auch gerne fotografiern lassen, oder?

    AntwortenLöschen
  10. @cagun;ich hab überhaupt nicht dran gedacht fotos zu machen...blöd! :-)

    @mim: thanks! so you probably couldn't understand anything if you clicked on it...but your comment means a lot to me!!

    @beate knappe: oh, danke. das ist gut "verstanden" zu werden! Als ich angefangen habe war ich mir wirklich überhaupt nicht sicher ob sich irgendjemand interessieren würde...

    AntwortenLöschen
  11. ... und bei dem "berühmten" Weblog AxeAge sind Sie jetzt auch auf der Blogroll.

    Schön hier. Ich lese und schaue hier oft und gerne!

    AntwortenLöschen
  12. @Axel; Ganz herzlichen dank! Besonders für den schönen Text dazu, und überhaupt den ganzen Post! Freu ich mich drüber! :-)

    AntwortenLöschen
  13. Tolles Interview und mal wieder bemerkenswert, wie viel Aufmerksamkeit du seitens der Medien für deinen Blog bekommst. Daumen hoch! :)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Smilla, habe dich auch im DLF gehört und wurde neugierig auf deinen Blog. Bin echt begeistert! Soviele interessante Menschen, die sich so vielfältig ausdrücken......Ich werde öfters mal "reinschauen", bestimmt. Ich hänge auch etwas an Köln, denn ich habe dort 6 Jahre gelebt (am Volksjaade)und einen echten kölschen Jung geheiratet.Ich wünsche dir noch viele spannende Begegnungen, lG Waltraud

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Smilla -

    tolle, spannende, tiefgründige Sachverhalte eloquent, strukturiert, plauderfrei und leichtzüngig erzählt. Und kein einziges Mal ins Stammeln gekommen - langsam wirst du mir unheimlich!!

    Ich bin BEGEISTERT!
    dachbar

    AntwortenLöschen
  16. @Waltraud; wie schön, gherzlich willkommen! :-)

    @dachbar; das hast du jetzt aber selber sehr eloquent gesagt! :-) Schön, ich freu mich sehr!!

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe gehört - mit Genuß! Sehr schönes Interview, Du kannst sehr gut frei sprechen und man kann Dir gut zuhören! Danke fürs Einstellen!

    AntwortenLöschen
  18. So, endlich bin ich dazu gekommen, mir das Interview anzuhören und bin ebenso begeistert wie alle anderen hier. Ich gönne Dir diese Art "Erlebnisse" von Herzen! :)

    Wünsche Dir hier auch schon mal schöne Ostertage!

    AntwortenLöschen
  19. jetzt kann ich mich fast allem Gesagten nur noch anschließen: tolles Interview, und offensichtlich kannst du nicht nur gut schreiben, sondern auch noch gut sprechen (zusätzlich zum Fotografieren, aber das sagte ich ja bereits). Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  20. super, jetzt erst entdeckt! ich als deutschlandfunk-fan finde super, dass du so viel zeit bekommen hast für deine ausführungen...glückwunsch!

    AntwortenLöschen