Mittwoch, 6. Januar 2010

3. Generation




Cagri ist Deutsch-Türke, und grade dabei nach Hamburg zu ziehen. Seine Familie lebt nun schon in der 3 Generation hier, sein Uropa kam als Analphabet in den 60er Jahren nach Deutschland. Cagri beeindruckt mich, wie ich ihn erlebe, enorm; er ist offen, aber würdevoll; positiv aber kritisch, leicht aber nicht leichtfertig, integer insgesamt und kann sich unheimlch gut ausdrücken. Ein Thema was ihm sehr am Herzen liegt... read more...
Cagri is german-turkish, and just about to move to hamburg. His family is in germany since 3 generations. His grandgrand-pa came as an analphabet back in the 60ies. Cagri impresses me the way I get to know him; he is open but dignified, optimistic, but critical; easy but not reckless; he is of integrety and able to express himself with words awfully good. A topic which matters to him...read more...
ist die in seinen Augen misslingende Integration der türkischen Kultur in die deutsche. Er fühlt sich nicht wirklich willkommen im Land, und weist mich auf eine Studie hin, über die Abwanderung türkischer Akademiker, denen es genauso geht. Gesetzliche Regelungen bezüglich islamischem Terrorismus findet er sinnvoll, warnt aber vor schleichendem Rassismus, und ärgert sich über Oliver Pocher, der blöde Türkenwitze macht.
is the failing integration of the turkish withe the german culture. He doesn't really feel welcome in this country, and refers to a study about the migation of turkish academics from germany. He supports legal regulations in terms of islamic terrorism, but warns against subtle rassism, and is angry about oliver Pocher who is making stupid jokes about the turkish culture.



Seiner Kleidung sieht man eine geglückte Vereinigung deutsch-türkischer Kultur allerdings an, meine ich. Das Jackett hat er von seinem Vater; seine Mutter verdreht die Augen wenn er es trägt. Ich sehe oft ältere türkische Männer mit dieser eigenwilligen Art Jacketts auf robuste Art zu tragen, gern mit Mütze.
A successful unification can be found in Cagris way of dressing, I think. The jackett is from his father; his mother doesn't like him wearing it. I pretty often see older turkish men with this tough way of wearing the jackett, often combined with a beanie.

Kommentare:

  1. *unqualifiziertes geseiere on*
    der ist ja [lecker] hübsch!!
    *off*

    schöne fotos!

    AntwortenLöschen
  2. Mag es hier! Besonders weil es viele interessante Menschen aus Köln sind. Ich bin gespannt, wann ich jemand Bekanntes entdecke.

    Liebe Grüße, Nicki

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Zufall: Eben fiel mir auf, dass mich die schicken jungen Männer in München, die statt Wintermantel Wolljacket mit Pulli und Schal tragen, an die Gastarbeiter der 60er erinnern, die ihren ersten deutschen Winter erlebten. (Und zu denen mein Vater gehörte.)

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Türken, die sich der deutschen Kultur nicht verschließen, sondern in diesem Land wirklich leben wollen, mit allen Vor und Nachteilen und dennoch ihre herrlichen Wurzeln nicht vergessen!

    AntwortenLöschen
  5. Interessante Art Menschen zu sehen.

    AntwortenLöschen
  6. @rebhuhn...hat n moment gedauert, aber jetzt hab ichs verstanden... :-)

    @nicki; schönes logo hast du! bist du aus köln??

    @kaltmamsell, dein vergleich freut mich, ich denk das auch ganz oft, und ich mag auch diesen look einfach gern, schon als kind mochte ich das.

    AntwortenLöschen
  7. danke smilla!
    ja ich bin ein kölsches Mädche. Ich wohne allerdings noch bis Sommer in den Niederlanden zwecks Studium. Aber ich komme blad wieder zurück!!

    AntwortenLöschen
  8. @smilla
    :) und weißt du, für wen die blumen sind?

    AntwortenLöschen
  9. @rebhuhn: ja weiss ich, sie sind ein dankeschön für jemanden. Eine schöne kleine geschichte, die ich aber nicht verrate... :-)

    AntwortenLöschen
  10. man hat das gefühl, dass deine fotos von dem (schönen) mann ihn irgendwie "wirklich" zeigen. großartig.

    AntwortenLöschen
  11. So eine Hose hab ich auch ... An ihm sieht sie aber eindeutig besser aus ;)

    AntwortenLöschen
  12. Cooler Look, hübscher Mann. (Die Lederjacke finde ich trotzdem schwierig. o_O)
    Aber warum muss der Arme, nur weil er türkischer Herkunft ist, gleich zum Thema Integration zitiert werden? Wenn ich (weiblich, Mitte Dreißig, angestellt) mal für Ihr Blog fotografiert werde (bitte gerne), muss ich dann was zum Thema Emanzipation, Kinderwunsch und Lebensentwurf sagen?
    Cecily

    AntwortenLöschen
  13. @cecily; schöner Einwand! so hab ich's noch gar nicht gesehen...nee, das müsstest du natürlich nicht. Bei Cagri war es einfach, von seiner Seite aus sofort Thema; ich hab ihn gefragt ob er aus Köln kommt, und schwupps waren wir mittendrin. Ich hab schon auch genauer nachgefragt, aber nicht weil ich die achse quasi im Kopf geschlagen habe, sondern weil Cagri in sehr kurzer Zeit sehr viele Dinge gesagt hat, die ich nicht sofort verstanden habe, und deutlich zu spüren war, daß es ihm auf der Seele brennt. Hätte er ein anderes Thema gehabt wäre es eben das gewesen...was grad so hochkommt und da ist, und mit manchen Menschen ist man sehr schnell bei einem Thema, mit anderen überhaupt nicht. Spannender finde ich meist die erste Variante, und für die Themen bin ich offen.

    AntwortenLöschen