Montag, 30. November 2009

Staff dress






Den Staff-dress trägt Perry schon drunter; sie arbeitet im Tommy Shop, wo sie nur das hauseigene Label tragen darf. Was hier noch drunter passt ist mir zwar nicht ganz klar; ein dünnes Kleid vielleicht..
Perry wears the staff dress underneath. She works at the Tommy shop, and there she is supposed to wear the house label only. What that could be, that fits underneath this, I hardly can imagine. A light dress maybe..

Trang..


...das spricht man Chang. Wieder mal halbdunkel ist es als ich Trang mit rotem Mantel im blauen Licht treffe und um ein Foto bitte. Sie studiert und arbeitet nebenbei, unter anderem für Bonncampus.fm.
...thats correctly pronounced Chang. Again its almost dark, when I run into Trang with her red coat standing in the blue light. She is studying and besides she works for the campus radiostation bonn.

Orange mon amour


Früher hat Frau M. als Model gearbeitet. Heute ist sie Innenarchitektin und Malerin - das immerhin verrät sie mir, obwohl sie sehr in Eile ist (früher Morgen...)
In former days Mrs M. used to be a model. Now she`s working as a interior architect and she paints. his is all she tells me; she is in a bad hurry... (early morning...)




"Oh, das ist ja wirklich auffällig" sagt diese Dame, als ich ihr das Foto zeige. Aber sie liebt Farben, und will nicht dem Seniorenchick in beige anheim fallen. "Aber finden Sie da mal was, was nicht so langweilig ist..!"
"Oh, thats quite flashy" this lady says when I show the picture to her. But she loves colours, and she doesn't want to end up mousetrapped in the senior-beige-coloured-chic. "Try to find something for women in my age, which is not so boring... you'll find ut its not so easy!"

Samstag, 28. November 2009

Leanne - the voice






Leanne ist aus Holland, hat eine tolle Stimme und studiert in Belgien Mode. Sie liebt Balenciaga und Victor und Rolf und ist mehr an " the weird side of fashion" interessiert. Momentan ist sie auf Shopping-tour mit vollen Tüten und sucht gemeinsam mit ihrer Freundin die Buchhandlung in der sie all die frisch gekauften, viel zu schweren Mode-Bücher zurückgelegt haben.
Leanne is from from the netherlands, has a wonderful voice and studies fashion in belgium. She adores Balenciaga, Victor und Rolf, and is deeply affected by "the weird side of fashion". Right now she is on shopping tour , carrying big bags, and together with her friend she is seeking the bookshop, where they bought all those new and heavy fashion books, waiting to get picked up finally.

Freitag, 27. November 2009

Timur tanzt






Noch früh am Tag ist es mal wieder kurz vor Dunkel als ich Timur treffe; Er ist Tänzer und er trägt gern Farben. Sofort sind wir beim Thema kreatives Tun und Arbeiten, das sehr aus den eigenen Ressourcen heraus geschieht, und somit auch schnell ganz persönlich wird. Wir reden über die Notwendigkeit achtsam mit sich und eben diesen Ressourcen umzugehen. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie leicht man mit fremden Menschen ins Gespräch kommen kann, auch über Themen die so gar nicht "Small Talk" sind. Und ich freu mich immer sehr, wenn mein Gegenüber mir die Hand zum Abschied reicht, weil wirklich ein Kontakt passiert ist.
Even if it's not late yet, it's getting dark again already when I run into Timur. He is a dancer and loves to wear colors. We start talking immediatly about creative work and expression, which is closely based on own and personal ressources, so that the identification with this is quite strong. And we talk about the necessarity of paying attention for keeping up these ressources; by being aware for example. Again I'm surprised how easy it can be to talk about these things to strangers; it's not about "small talk" at all. And I'm always delighted if people tend to shake my hand saying good bye; as a sign for having connected.

KIY - Knit it yourself






Was hier so total gemütlich aussieht ist Eigenkreation; Mütze und Stola sind selbstgestrickt. "Stricken ist eine meiner liebsten Beschäftigungen", sagt Frau P. und erzäht von allerlei Modellen, die sie schon angefertigt hat. Und gerade in letzter Zeit spürt sie an den Reaktionen anderer, daß Stricken und selber machen auch wieder schwer in Mode sind. Eine kleine, feine Strickreihe gabs kürzlich bei blica, und über's neu entdeckte selbermachen hat auch grad Frau Jona&son berichtet; für Interessierte...
This cosy looking dress is a selfcreation; Hat and scarf are hand-knitted. "Knitting is one of my favourite activities." Mrs. P. announces, and she talks about some other pieces she did before. And lately she notices by the reactions on her self-knitted things, that "doing it yourself" is more and more fashionable again. You can read more - in german - at blica and Frau Jona&son if you are interested... Click on the links beside.

Donnerstag, 26. November 2009

Kurze Pause


Simone arbeitet im Kölner Künstler Theater; einem Kinder- und Jugendtheater in Ehrenfeld. Und sie weiß allerlei spannendes darüber zu berichten; Stücke, Workshops, kulturelle Jugendarbeit... Wer mal ein Stück ansehen möchte; hier gehts zum Spielplan. Darüber hinaus reden wir noch ein wenig über sich kleiden im Allgemeinen und Brillen, zB. ihre, im speziellen. Die find ich nämlich beneidenswert schön!
Simone works at the Cologne Artist Theater, a theater for kids an youths. And she knows some exciting things to tell about her work and the theatre; Plays, Workshops, cultural youth work... Furthermore we talk generally about getting dressed and particulary about glasses , eg. her glasses, which I really like a lot!

Mittwoch, 25. November 2009

Ulimination


Das klingt wie Plutimikation, und so ein bißchen haben Frau Westenberg und Pippi Langstrumpf ja auch was gemeinsam. "Ich mach mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt..." Gefallen tut das Kreative und so bemalt Frau Westenberg Wände, entwirft wilde Hutkonstruktionen, malt bunte Schwarzlichtobjekte, illustriert Kinderbücher und verpaßt grade die Strassenbahn... Wer mehr wissen möchte, bitte hier entlang...
That sounds like a word from Pippi Longstocking, and in fact they both have something similar; putting the world like they like it to be... So creativity comes out: Mrs. Westenberg is painting walls, building up wild hat-constructions, makes colorful blacklight-objects, illustrates books for children and his missing her metro right now... If you want to read more, come this way...

Mittelalter


Den schwarzen Mantel hat dieser Herr schon seit über 20 Jahren. Und das sieht man ihm überhaupt nicht an. "Ja, ein paar Minuten hab ich Zeit, aber gar keine Übung im posieren." Früher war er in Heidelberg an der Uni - er ist Professor für Geschichte; Mittelalter. Er ist nun 80 Jahre alt, freundlich und entspannt, und hat den Schalk in den Augen. Er gibt mir seine Karte, lacht, und wünscht mir einen schönen Tag. Danke vielmals!
This man has got his black coat since about 20 years, and you wouldn't see that at all. "Yes, I have a few minutes time, but no experience in posing..." Earlier he used to work at the University of Heidelberg; as a professor for history- the Middel Ages. Now he's 80 years old, he's cheerful and relaxed, and he has a waggish sense of humour. Handing out his card to me, he laughs and wishes a nice day to me. Thanks!

Nicht ansteckend?






Mascha fühlt sich gar nicht so gut heute, "irgendwie krank, ist aber nicht ansteckend!" Ihr Lachen ist es aber doch, das muss ich schon sagen. Sie studiert Sport, tanzt und klettert, und macht mir auch noch ein Kompliment. Ich sag doch; ansteckend!
Mascha feels kind of sick today, " but not infectious. " she says. In opposite to this her laughter is definitly contagious. She studies sport, likes dancing and climbing, and is nicely passing me a compliment. What I say; contagious!

Sehr schön , sehr rot






Dieser sportliche Herr hat früher als Textilkaufmann gearbeitet. Weil ich eigentlich gar nicht so genau weiß, was das konkret bedeutet, frage ich nach. "Na, ich hab Menschen angezogen." ist die Antwort. Nun, das versteh ich... Seine rote Brille hat er sich selbst ausgesucht, wie er betont. Weil er das sogar 2 mal sagt, vermute ich, er hat sie sich extra anfertigen lassen. Wie dem auch sei; siehe oben...
This casual looking men has been a draper formerly. I don't exactly know what that means concretely, so I ask. "Well, I dressed up people." is the answer. So - I know what that means... His red glasses he took by his very own choice, as he points out. Because he says it even twice, I wonder later if it is custommade for him...Anyway, its very nice, and very red.

Sonntag, 22. November 2009

Aussenborder




hat gefragt und ich hab geantwortet. Wer Lust hat das Interview mit mir zu lesen bitte hier entlang...
had some questions and I gave some answers. This is in german, but if you want a written proof click the link on the left...

Freitag, 20. November 2009

Leider falsch, Frau Moss!


Kate Moss macht wieder von sich reden, indem sie Dummsinn übers Dünnsein äußert; "Nichts schmeckt so gut wie sich Dünnsein anfühlt." Aus Spaß am Essen, Renitenz und Lust am Widerspruch poste ich nun also ein Bild von mir und vollen Tellern. Es gibt mixed fruit pancake, Obst, Samosas, baked potatoes und Salat. So!
Kate Moss risks her neck with careless talk again; telling flimsy words about skinny girls; "Nothing tastes as good as skinny feels." Loving food and necessary contradiction I decided to post a picture of myself today, having a private banquet; served are fruits, samosas, mixed fruit pancake, baked potatoes and some veges. Yeah!

Grandezza







Frau Rühle ist ein gutgelaunter Mensch. An schöner Kleidung war sie schon immer interessiert. Und das ist auch mit beinahe 70 nicht anders - so alt wird sie nämlich bald.. Ihr Mann steht da und freut sich, gibt mir seine Karte und sammelt seine Frau dann aber wieder ein... weiter geht es, ganz beschwingt; auch für mich.
Mrs. Rühle is a woman with a bright mood. Fine clothes have always caught her interest, and thats still the facht with almost 70 years. Her birthday's coming up soon. Her husband is watching us a while, smiling, handing out his card to me, and finally he stops the session, walking away with his woman in high spirit; and so do I.

Thai mal zwei





An ist 21 und erzählt mir, das seine Oma, hier links im Bild, Samlan heißt und 48 ist. Ich staune, fahre heim und rechne nach... Mit 27 ist sie also Oma geworden? Fassungslos und neugierig fahre noch einmal ich zu dem Restaurant in dem sie arbeiten, und frage nach. Dort erfahre ich, daß Samlan für viele hier die Oma ist, auch für den 24 jährigen Mann an der Theke. Samlan lacht und nickt und spricht kein Deutsch. Fasziniert stelle ich fest, daß alle hier sie lieben wie ihre eigene Oma.
An ist 21 and he tells me that his grandma, on the left side, is called Samlan and that her age is 48. I marvel, drive back home and recalculate... So she became a grandma with 27 ? Totally perplex I go back again to the restaurant they work at and ask again. Now I learn, that she is the grandma for almost the whole crew, like also for the 24 year old bartender. Samlan is watching me, laughing friendly, hardly speaking a word of german. Fascinated I notice that they all love her like the own granny.

Donnerstag, 19. November 2009

Dread-Lady





Anja's Leidenschaft ist Nähen. Mit 3 Kindern findet das aber erst abends statt. Den Mantel hat zum Beispiel hat sie selbstgenäht. Bevor ich das Foto mache, frag ich ob sie ihn noch schnell richtig knöpfen möchte; " Nee, muß ich nicht, oder ist das für dich wichtig?" Nein , das ist nicht wichtig, und ich find das sehr sympathisch. Dreads hat sie schon immer, und die blauen Schuhe hab ich erst zuhause auf dem Foto entdeckt.
Anja has a passion for tailoring. Having 3 children, this is something which happens in the late evening. The coat for example she made by herself. I ask if she wants to to button it in right order; "No, not necessaryly, is it important to you?" No, its not, and I think this is quit winsome. Her hairs are in dreads since almost ever, and I first notice the blue shoes on the picture.

Day off





Heute hat Alexander frei, und hat sich mal überhaupt keine Mühe beim anziehen gegeben. Ich frage mich, wie er sonst wohl aussehen mag? Eine Freundin von ihm ist (bald) Gewandmeisterin und hat ihm die Hose genäht. Filmkollegen kennt er auch, obwohl er selbst Lehrer ist. Sein Freund der daneben steht, empfiehlt mir einen Burlesque-Abend, der bald stattfindet, und mich doch interessieren könnte...wegen der Kostüme. Die Straße wird ganz oft zum Netzwerk, wenn man im Zwischennetz ein Blog hat. Toll!
This is Alexanders day off, and so he didn't take too much care of dressing up. I ask myself, how he looks like, if he does? A friend of him is a costume interpreter, and she made the pants for him. He knows some film-colleagues aswell, although he himself is a teacher. Alexanders friend, who's with him, recommends a burlesque-show to me, which he thinks would be interesting for me to see. Street is becoming a network-place if you work on a blog in the internet. Thats so great sometimes.

Glashaus

Carina erlernt die Kunst des Glasveredelns. Deswegen war sie heute mit der Schule Kirchenfenster angucken in Köln. Das ist ein Beruf der mir zum ersten Mal begegnet, aber ich weiß das es in Rheinbach bei Bonn ein Glasmuseum gibt ( das sie natürlich kennt). Interessanterweise fange ich jetzt, wo ich jemanden kennenlerne der damit zu tun hat, an mich für dieses Glasmuseum zu interessieren. Es ist eben oft ein Bezug wichtig.
Carina is on a school where she learns to ennoble glass. Therefore she was on a trip to cologne today, together with her class, to visit churches for examining the church-windows. I never heard of this profession before, but I know there is a glass-museum near by, ( she knows it of course), and for the reason that now I know someone who's "in glass" ,it's becoming surprisingly interesting to me. Sometimes a reference is most important.

Mittwoch, 18. November 2009

Dynamik


Zuerst sehe ich diese Frau nur von hinten, und sie fällt mir am dynamischen Gang auf. Sie erzählt, daß sie Redakteurin und Live-Reporterin ist. Nun dreht sich die Blickrichtung des Interesses mal um, und sie selbst rückt in den Focus. In der letzten Woche gab es einen mehrtägigen Beitrag von ihr über "Leben mit dem Tod" im ARD Morgenmagazin, und weil das ein interessantes, wichtiges Thema mit Nachhall ist stehen wir eine lange, lebendige Weile da und reden miteinander. Das schöne an ihrem Beruf sind die immer neuen Themen, die so manches Mal ihr Weltbild in Frage stellen. Und das findet sie gut, und wichtig. Ich kann das gut nachempfinden.
First I see this Woman from behind, and she catches my attention with her dynamic way of walking. She works as an Editor and Live-Reporter. Now the point of interest switches, and she herself is in the limelight. Last week the ARD Morníng magazine showed a sequence of short reports she made, about "Living with death". Because this is a very interesting theme with an internal echo we stand there for a long and vibrant while, talking. The great thing about her job are the continually new topics, which sometimes turn her view of live upside down. She appreciates that, and so do I.

Funkhaus Europa




Katja ist Radio-Redakteurin, lacht gern und hat grade Mittagspause. Und schon ist sie auch wieder weg...
Katja works as an Editor for Radio, she loves to laugh, and right now she's having her lunchbreak. Thats why she stops her stop quickly...

Wach



Diese Dame ist sehr aufgeschlossen für mein Projekt und hat zudem viel zu erzählen. Früher hat sie im Bereich Eisen- bahnsicherungstechnik, Isotopenmesstech- nik und Finanzanalyse gearbeitet. "Unge- wöhnlich für eine Frau, zu meiner Zeit, aber ich konnte mich in allen 3 Bereichen sehr souverän bewegen" sagt sie, und fügt hinzu daß Familienplanung dabei aber nicht möglich war. Auch wenn sie 2 mal "mit sehr netten Herren verheiratet" war. Auf- gewachsen ist sie in Dresden. In ihrer Nähe hatten Mary Wigman und Gret Palucca ihre Tanzschulen wo sie häufig beim Tanz- unterricht zugesehen und auch teilge- nommen hat. Außerdem hat Erich Kästner um die Ecke gewohnt, und all dies hat sie schon früh inspiriert und "mich für mein Leben geprägt. Literatur, Kunst und Tanz waren oft mehr meine Begleiter, als andere Menschen." Sie ist eine aüßerst wache und interessierte Gesprächspartnerin, und ich bin froh sie angesprochen zu haben!
This Lady is very openminded to my project, and besides she has a lot of interesting things to tell. She used to work in very technical surroundings, which, for me, is hard to translate. But she admits that it was quite unusual for a woman to work in a profession like she did. Familyplanning was not possible in this job, although she twice "was married to very nice gentlemen", she says. She grew up in Dresden, closed to the dancing schools of Mary Wigman and Gret Palucca. Often she visited the lessons , to watch or to join them. Additionaly Erich Kästner lived around the corner, and all this inspired her so early, and influenced her for her life. "Literature, Art and Dance often have been closer to me than other people." She is a very aware and interested dialogue partner, and I'm glad that I met her!

Montag, 16. November 2009

Allein....zu zwei'n


Weil ich mich einfach nicht entscheiden kann, hier nun Miriam alleine auf dem Foto und unten dann in Begleitung. Ich finde nur selten den Ballon-Look stimmig, aber an ihr gefällt er mir wirklich sehr gut!
I'm definitly not able to decide which picture to choose, and for this reason you see Miriam alone on this one, and with companion on the following. It's not too often that I adore the baloon-look, but she looks great in it, I think.



Die beiden sind mir sofort aufgefallen, und doch hab ich gezögert, weil ich so in Eile war. Nun bin ich froh mir die Zeit genommen zu haben; sie sehen toll zusammen aus. Bernd ist Tischler und Miriam Kunsthistorikerin. Ihr Interesse gilt dem Zeitgenössischen, Modernen.
They caught my eye immediately, but anyway I hesitated, because I was in a rush. Now I'm glad I took the time, 'cause they look so great together. Bernd is a carpenter, and Miriam an art historian. She's mostly interested in modern, contemporary art.

Schottenkaro


"Der Mantel ist aber von Zara, den haben bestimmt viele an" sagt Stefanie, als ginge es mir nur um den Mantel... Sie ist Fotografin, erzählt sie; und nun bin ich dran mit "mich kleiner machen"; sofort entschuldige ich mich für all die, sagen wir mal halbscharfen Bilder, seitdem ich mit der neuen Kamera am, sagen wir mal rumprobieren, bin... Nun ja, ich hab gegoogelt: Stefanie macht schöne Fotos, von denen ich einige auch kannte, ohne es zu wissen. Für's gleich-magazin zum Beispiel die bunte Modestrecke über Mlle. Tambour.
"My coat is from Zara, propably a lot of girls wear it" Stefanie says, as if this picture was only about the coat... She is a photographer, and now it's my turn to apologize; immediately I have to think about all the , lets say semi-focused pictures that I've made since I, lets say play around with my new camera... Well;I googled her, and she makes nice pictures. Some of them I knew without knowing who made them; the colorful editorial at gleich-magazine about Mll.Tambour for example.

Samstag, 14. November 2009

London calling


Andrea hat eine Weile in London gelebt, "und das hat definitiv abgefärbt." sagt sie. Die Liebe zu Vintagekleidung und Spaß am rumprobieren sind in dieser Zeit gestärkt worden. Sie studiert nicht etwa Mode, sondern BWL. Auch wenn sie das ein bisschen sagt, als würde sie mich persönlich damit enttäuschen, finde ich es im Gegenteil ganz toll zu sehen, wie Klischees nicht bedient werden.
Andrea has lived in London for a while, and that "definitly left it's own mark!" Since then the love for vintage-stuff and checking out different styles became stronger and deeper. She doesn't study fashion, as one easily could imagine, but economy. Even if she says this like she would disappoint me personally with this. But quite the opposite is true; I think it's great, when cliches are not served!

Ein schönes Paar


Rafael und Maria sind hier schon zu dritt unterwegs, was mir erst ganz spät auffällt. Ich bin so beschäftigt damit, heraus- zufinden an welche Märchen Maria mich erinnert. Und doch auch wieder gar nicht; denn so in Echt wirkt sie sehr real. Und trotzdem denk ich an Schneewittchen (nicht böse sein, ist nicht sehr originell, ich weiß!), Alice im Wunderland und auch an London, und anderes ganz modernes. Rafael beeindruckt mich mit seinen Riesenohrlöchern, extremer Erdung und guter Laune. Deshalb: siehe oben...
Rafael and Maria are "not alone" anymore, but this I realize pretty late. I'm too busy finding out, which fairytales come through my mind; even if Maria seems to be very real and present. But anyway I have to think of Snow White ( sorry, thats not a very groundbreaking thought, I know) and Alice in Wonderland. But also she makes me think of London and other modern stuff. Rafael impresses me with his big earrings, with beeing very grounded and a good portion of cheerfulness. Therefore: see above... ( A nice couple)

Freitag, 13. November 2009

Gestern in Aschaffenburg...


Jessica hat gerade Abitur gemacht. Als ich sie frage ob sie Pläne oder Ziele hat, sagt sie sofort: " Wegziehen." Irgendwo in den Norden. Was sie machen will weiß sie nicht. Irgendwie muss ich an reisen denken bei ihr, und richtig; bald fährt sie in die Welt hinaus; 2 Monate nach Nepal.
Jessica just finished Highschool. I ask her if she has any plans or goals to go for, and her quick answer is :" Move away". Somewhere up to the north. She does'nt really know what to do next. Because I have a thought of travelling I ask if she likes to travel; Yes - she discovers the world soon: 2 month to Nepal.





Sam ist Koch, und als wir das Foto machen kommen allerlei Menschen vorbei die er kennt. Modemäßig ist Aschaffenburg nicht unbedingt ein HotSpot, aber er kennt hier so seine Läden wo er was findet. Die Jacke hat er sich aus Barcelona mitgebracht.
Sam works as a cook, and while we're taking the picture pretty much people come across, who know him. Aschaffenburg, a small town closed to Frankfutrt, is no Fashion Hotspot at all, but Sam knows some good shops around. His jackett is from barcelona.

Selber schön!


Jennine von The Coveted hat sich ein paar sehr schöne Gedanken zum Thema gemacht, und darauf möchte ich an dieser Stelle herzlichst aufmerksam machen.
Das Bild ist von Nancy Wombats Photostream auf Flickr/CC by 2.0
Jennine from The coveted has written a nice post about this interesting, important theme, and I'd like to mention it to you, because I appreciate it so much.
The picture is from Nancy Wombats Photostream at flickr/ CC by 2.0

Spielfreude


Marius macht Musik, und das ist auch genau das was er sein und werden möchte; Musiker. Er spielt Gitarre und singt.
Spielfreude bringt er ja reichlich mit, wie man unschwer erkennen kann. Alles Gute, Marius!
Marius is a musician, and thats exactly, what he wants to be, and he keeps on going for it. That he likes to play around is easy to see... All the best for you, Marius!

Zeichensprache


Mit den Händen und einer spontanen Pantomime erkläre ich diesem Herrn , was ich von ihm möchte. Er scheint belustigt, und stellt sich für ein Foto auf. Nicht mal ansatzweise erahne ich welche Sprache er sprechen würde, wenn er es denn überhaupt täte.. Aber er ist mir trotzdem sehr zugewandt, und erklärt mir mit seinem Schirm wo er wohnt.
With my hand and a spontane pantomime I explain to this man, waht I ask him for. He seems to think #m funny, and so he poses for a picture, Not at all I get an idea of which langauge this man would speak in, if he would speak at all. With his umbrella he explains to me, where he lives.

Mittwoch, 11. November 2009

Love your city


...lese ich, und denke mir; "das tu ich ja..." Nicht immer nur, und ausnahmslos, aber aufrichtig. Und weil heute der 11.11 ist, und seit 11.11 Uhr die Narren wieder jeck sind, hier mal eine kleine Karnevals-Hommage, in der ich mich als Stadtliebende Kölnerin von meiner gastfreundlichen Seite zeige, und nur "Auswärtige" Jecken vorstelle, die wiederum ihre eigenen Vorstellung vom Karnevalskostüm haben.
... reading this sign, I think to myself;"...it's true..I love my town!" Not only and always, but honestly.. Today is the 11.11 and at 11.11 the cologne carnival was kicked off, and therefor I show , as a cityloving woman of cologne, my and the cities hospitable side. So; here are some pictures of carnival visitors from outside, with their own interpretation of a carnivalcostume.

Einheimischer


Weil ich mir nicht sicher bin , ob es sich hierbei um ein Karnevalskostüm handeln soll, frage ich erst mal vorsichtig nach - seine Begleiter/innen lassen da zuverlässigere Rückschlüsse zu. "Ja" , sagt Omar und erklärt mir dann daß er als Einheimischer geht. Und zwar als einheimischer Afghane, denn er hat seine Wurzeln in Kabul. Aufgewachsen ist er aber hier, und momentan studiert er Medizin in Gießen. Er findet es heute eine gute Gelegenheit diese Kleidung aus seinem Land mal auf der Straße zu tragen. Mich persönlich inspiriert die Kleidung aus Ländern wie Iran, Jemen, Afghanistan sehr.
I´m not sure if this is supposed to be a costume, so first of all I ask...His companion-fellows are more easy to identify. Omar explains that he joins the carnival as a native; an afghanistan homeboy, because his roots are in Kabul. He studies medicine in Gießen, and he liked the idea of wearing his traditional clothes on the streets today. I feel always very inspired by the way of dressing in countries like Iran, Jemen and Afghanistan.

Ganz spontan


...ist dieses Kostüm zusammenkreiert worden; kaum bindet man sich einen Frotteebademantelgürtel um den Kopf gehts schon los im Karneval. Sehr löblich finde ich die Limoflasche, da hab ich ganz anderes sehen können heute; "Ich schaute den finst'ren Mißbrauch alkoholischer Getränke am hellerlichten Tag!" ums mal pathetisch auszudrücken.
This costume was created very spontaneous: just wrap a bathrobebelt around your head, and the party can get started. My compliment for the softdrinkbottle; I've seen a lot of people drinking different stuff today; with alcohol, and much alcohol, and very much alcohol...

La viva espana


Spanisches Temperament trifft auf rheinischen Frohsinn. Da würd ich gern noch etwas länger zusehen.
Spanish temper meets cologne carnival. I'd like to join this for a little longer while.

Dienstag, 10. November 2009

Philosoph



Ich treffe diesen Herren auf dem Weg in einen kleinen Park , und weil wir beide die Strasse nicht schön finden , in der wir stehen, begleite ich ihn ein Stück auf seinem Spaziergang. Ich frage ihn, ob er mit der Idee, einen solchen Blog zu führen etwas anfangen kann, denn er hat mir verraten daß er Philosoph ist. Könnte ja sein, daß er an mein Ansinnen allzu oberflächlich findet...Aber nein; " Ich liebe Mode und Kleidung " sagt er, und eigentlich kann man das auch gut erkennen. Er trägt zB. gerne Herr von Eden, und das kann ich nur allzugut verstehen.
I meet this man on his way to a little park near by, and because both of us don`t like the street we're on as a background, I accompanie him on his walk for a short while. I ask if he likes the idea of running such a blog, or if he thinks this is too much about surface, because he told me he is a philosopher. "No, " he says, " I love fashion and Clothes" , which indeed can easily be seen. He likes the clothes of Herr von Eden , and I really understand why!

Doppeltalent



Claudia ist gleich zwei mal kreativ; als Schauspielerin und als Grafikdesignerin. Gerade hat sie sich gemütlich angezogen, weil sie nun in ihr Büro geht. Heute morgen war sie noch "zurechtgemacht", weil sie einen wichtigen Termin hatte. "Den Rock hat übrigens meine Mutter extra für mich genäht!" - sagt's und lächelt.
Claudia is creative in two ways; she works as an actress and as a graphic-designer. She just has changed into comfortable clothes, because sh'son the way to her office. This morning she was all dressed up, because of an important meeting. " The skirt is special made for me, by my mom" she say with a smile.

Au Pair



Stef und Mafir sind aus Mexico und schauen sich nun Köln an. Momentan sind sie als Au Pair Mädchen in Luxemburg, und weil ich das Wort nicht gleich verstehe bieten sie mir ein anderes an, um zu erklären was sie tun; "Babysitting" ..irgendwie ist das aber doch auch nicht der eigentliche Auftrag eines Au Pair Mädchens, denke ich, und beiden merkt man einen Hauch Sarkasmus an, als sie es sagen. Sie haben so bunte Strähnchen, daß ich mich frage ob sie wohl bei Svenja waren?
Stef and Mafir, two mexican girls, are visiting cologne. They work as au-pair girls in Luxembourg since a while, and because I don't get the word immediately, they offer me a synonym; "babysitter". That should'nt be the whole story about being au-pair, I think by myself, and I realize a fine sense of sarkasm , as they say it. They have such nice colour-shades in their hair, that I wonder if they've been at Svenjas Hairdresser shop..