Freitag, 20. November 2009

Leider falsch, Frau Moss!


Kate Moss macht wieder von sich reden, indem sie Dummsinn übers Dünnsein äußert; "Nichts schmeckt so gut wie sich Dünnsein anfühlt." Aus Spaß am Essen, Renitenz und Lust am Widerspruch poste ich nun also ein Bild von mir und vollen Tellern. Es gibt mixed fruit pancake, Obst, Samosas, baked potatoes und Salat. So!
Kate Moss risks her neck with careless talk again; telling flimsy words about skinny girls; "Nothing tastes as good as skinny feels." Loving food and necessary contradiction I decided to post a picture of myself today, having a private banquet; served are fruits, samosas, mixed fruit pancake, baked potatoes and some veges. Yeah!

Kommentare:

  1. Gibt es diese Köstlichkeiten auch in Köln??

    AntwortenLöschen
  2. jep, wieder so ein schwachsinn, ist doch völlig "wurst" wie mensch ist, ob dick oder dünn, hauptsache mensch hat spaß am leben, genießt unsere wunderbare welt in vollen zügen, nein, ich meine nicht in vollen "lines". Bon apetit! ;-))
    Übrigens: ein fettes lob, hihihi, paßt grade so gut. dein blog wird immer besser, spannender und witziger! Weiter so! Ik bin stolz op Dir!

    AntwortenLöschen
  3. Und ich sach noch Currywurst!

    AntwortenLöschen
  4. recht so!
    ps ich liebe deinen blog und es macht mächtig spaß hier zu lesen und zu schaun.

    AntwortenLöschen
  5. Habe gerade dein Interview auf stylerannking gelesen! Danke! sehr erhellend!da macht anziehen wieder spass!

    AntwortenLöschen
  6. @klickerklacker:
    sach ma die www. adresse von stylerannking, oder du smilla, will ich auch lesen....;-))
    lg aus köln

    AntwortenLöschen
  7. Wenn ich dicke Kinder mit ihren dicken Eltern sehe, wie diese Erwachsenenportionen essen, kriege ich aber auch die Krise...

    AntwortenLöschen
  8. Das mit den dicken Kindern kann ich gut verstehen...Vor allem weil ich gerade zur wirtschaftlich beginnenden Weihnachtszeit Adventskalender im Supermarkt gesehen habe, die doppelt so groß sind wie sie es früher mal waren. Und doch ist das ja das andere Extrem, und genausowenig "normal", bzw. sind es eigentlich gerade diese permanenten Widersprüche die so perfide sind; Sei dünn und schön, aber kauf Maxi-Menues im all-you-can-eat-Lande. Mit den Problemen die daraus entstehen bleiben gerade junge Menschen aber ganz alleine im Zweifel. Und enden nicht selten über der Kloschüssel.

    AntwortenLöschen
  9. Tja- Kate Mist oder Kate Stuss halt...

    AntwortenLöschen
  10. Zwei Dinge:

    Natürlich hat Miss Moss (show you who's boss) wie fast immer recht. Ihre Aussage zeugt von dem instinktivem (nicht ausgebildeten) Wissen um die Kraft der Askese. Und dazu gehört eben auch der Verzicht auf Nahrung – und ja, das kann sich sehr gut anfühlen.

    Desweiteren – ach Köln, mon amour. Trist in Form und Inhalt wie eh und je. Ich betrachte dich weiter aus der Ferne, in sicherem Abstand zu deiner Beliebigkeit.

    Love.

    AntwortenLöschen
  11. @Sebastian: Verzicht und Askese in derart absoluter Form ist für mich ein bißchen viel des Guten. Zumal in Kombination mit dem an Frau Moss geknüpften Schönheitsideal- da ist der Zweck der Askese doch fragwürdig in meinen Augen.

    ...interessant deine Worte zur Beliebigkeit; Verbesserungsvorschläge zu Köln oder meinem Blog können an dieser Stelle geäussert werden; immer raus damit.

    AntwortenLöschen
  12. Es schmeckt tatsächlich nichts so gut, ständige Schmerzen in den überbelasteten Knien oder kaputte Bandscheiben oder das Keuchen nach zehn Treppenstufen, die ständige Unbeweglichkeit, aufzuwiegen. Spaß am Leben wird durch (erhebliches) Übergewicht stark eingeschränkt.
    So verstehe ich das Zitat - und nicht als Aufruf, keinen Genuß mehr zuzulassen. Denn natürlich tut gutes Essen dem Gaumen und der Seele ebenso gut wie dem Körper - aber eben nicht das krankhafte Überessen.

    AntwortenLöschen
  13. mal ganz von allem kontroversen hier ab: das foto von dir mit dem gedeckten tisch ist einfach phänomenal! findest du ja auch, sonst wär's ja nicht dein profilbild, 'ne ;)? ich glaube, für mich sind es die 'einfachen' farben: flächig rot, blau, weiß, die es so plakativ machen...

    AntwortenLöschen
  14. rebhuhn, leider ein bisschen unscharf, aber ...egal...ich mags auch ganz gern :-)

    AntwortenLöschen
  15. SUPER UND GUTEN HUNGER!
    nina

    AntwortenLöschen