Samstag, 8. August 2009

Stadtfein


Frau Dixon ist schon zum Frühstück immer tip-top zurechtgemacht. Das macht ihr Spaß und außerdem muss sie sich ja im Spiegel ansehen können, sagt sie, und auch daß sie sich am Tag mehrfach umkleidet. So zwei bis drei mal... Gar nicht unbedingt nach Anlass, einfach so, weils schön ist. Das war bei ihr schon immer so. Früher, als sie noch jung war, hat sie auch Mode vorgeführt, erzählt sie. Ihr Mann steht neben mir, hält die Einkäufe und freut sich sehr.

Kommentare:

  1. gelb und grau - merk' ich mir. und ist das ein bolerojäckchen oder am kleid festgenäht? :) seehr hübsch. irgendwie geht mir das wort apart nicht aus dem sinn...

    AntwortenLöschen
  2. nee, das glaub ich nicht dass die da festgenäht ist.
    Aber wirklich eine sehr aparte dame, nicht?

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber auch wirklich sehr chic!
    Das "Mode" ihr wichtig ist kann ich auf dem Bild gut erkennen. Die Haltung.

    AntwortenLöschen