Samstag, 8. August 2009

Les Fleurs du Müll


Meine letzte Eroberung am heutigen Tag war diese Dame, die gar nicht fassen kann, daß ich sie wirklich fotografieren möchte. Aber sie ist hochinteressiert an meinem Projekt und willigt ein. " Das find ich doll !" sagt sie, und erzählt mir dann, daß sie den schönen Blumenstrauß grad im Müll gefunden hat. Schneiderin findet sie einen schönen Beruf, den sie auch sehr gern gelernt hätte. Doch ihr der Vater war dagegen. Bei vier eigenen Kindern ist sie aber trotzdem irgendwie Schneiderin geworden " ging ja gar nicht anders. "

Kommentare:

  1. Und was hat die alles in ihrem Trolli? Der ist ja mal schick, meine Herren.
    Außerdem dachte ich, es ginge hier um Anziehsache und so. Und was die Dame da trägt, ist ja wohl ein echtes und urtypisches Oma-Kleid. Mich würd ja mal interessieren, ob es die heute wirklich noch (im Ladem zu kaufen) gibt , ober ob die unverwüstlichen Trägerinnen solcher Kleinode nur einfach sehr pfleglich umgegangen sind - mit ihren Kleiderschrankbeständen von 1928.

    AntwortenLöschen
  2. Ah die Dame, die wir gestern erneut gesehen haben, nicht?! Sie lächelt so herzlich in die Kamera. Es ist richtig spürbar, wie sehr ihr beide im Einklang seid und irgendwie nehme ich auch Stolz in ihrem Blick wahr. Du begeisterst die Leute, liebe Smilla! Thank you for sharing!

    AntwortenLöschen